Du bist nicht alleine...
[breadcrumb]

Parkinson: Erste Ergebnisse einer Gentherapie

Paris – Die intrazerebrale Injektion von drei Genen für die Dopaminsynthese kann die motorischen Störungen des Morbus Parkinson deutlich lindern. Dies zeigen Experimente an Makaken in Science Translational Medicine (2009; 1: 2ra4). Auch die ersten klinischen Ergebnisse an einer Pariser Klinik sind vielversprechend.

Lesen Sie hier den ganzen Test: aerzteblatt.de

Schreibe einen Kommentar