Du bist nicht alleine...
[breadcrumb]

Multiple Sklerose durch venöse Störung? Daran gibt es immer mehr Zweifel

MS-Patienten haben einen abnormen venösen Blutfluss im Gehirn – darauf weisen Studien mit modernen bildgebenden Verfahren bei MS-Patienten. Deutsche Forscher zweifeln jedoch an den Ergebnissen. Unklar ist auch, ob die vermuteten venösen Störungen Folge oder Ursache einer MS sind.

Lesen Sie hier den ganzen Text: www.aerztezeitung.de

Schreibe einen Kommentar