Du bist nicht alleine...
[breadcrumb]

Leukämie-Genom sequenziert: Zehn Mutationen erklären AML

St. Louis – US-Forscher haben erstmals bei einer Patientin das gesamte Genom einer Krebserkrankung sequenziert und mit dem Erbgut einer normalen Zelle verglichen. Laut der Studie in Nature (2008; 456: 66-72) gab es zehn Unterschiede, die für die Entstehung der akuten myeloischen Leukämie (AML) bei der Patientin verantwortlich gewesen sein könnten.

Lesen Sie hier den ganzen Text: aerzteblatt.de

Schreibe einen Kommentar