Du bist nicht alleine...
[breadcrumb]

Gen für Adams-Oliver-Syndrom entdeckt

London – Wissenschaftler des Department of Medical and Molecular Genetics von dem King`s College London haben ein Gen entdeckt, das für das Adams-Oliver-Syndrom (AOS) verantwortlich ist. Das AOS ist gekennzeichnet durch Hautdefekte, wie der Aplasia Cutis Congenita (ACC), und Veränderungen der Gliedmaßen. Die Forscher um Richard Trembarth veröffentlichten ihre Ergebnisse in der Fachzeitschrift The American Journal of Human Genetics (doi:10.1016/j.ajhg.2011.04.013).

Lesen Sie hier den ganzen Text: aerzteblatt.de

Schreibe einen Kommentar