Du bist nicht alleine...
[breadcrumb]

ADHS-Kinder denken anders

Das zweite Gesicht. Foto: Jutta Rotter / pixelio.deCHICAGO (gwa). Gestörte Signalwege und Aktivitätsmuster im Gehirn sind offenbar die Gründe für Aufmerksamkeitsstörungen bei ADHS. Hinweise darauf ergeben die Ergebnisse einer US-Studie mit 36 Kindern, bei der Radiologen funktionelle MRT nutzten. Ein weiterer Schritt in Richtung verlässliche ADHS-Diagnose, glauben die Wissenschaftler.

Weiterlesen bei aerztezeitung.de …

Schreibe einen Kommentar