Du bist nicht alleine...

Exklusivrechte für kanadische Orphan Drugs kommen aus Europa

Logos der beteiligten Unternehmen

Blainville, Quebec (ots/PRNewswire) – Medunik Canada ist ein Unternehmen für Orphan-Arzneimittel, das sich dem Ziel verschrieben hat, an seltenen Krankheiten leidende Kanadier mit Therapieoptionen zu versorgen, die in Kanada bisher nicht verfügbar waren. Medunik Canada ist sehr stolz bekannt zu geben, dass es eine exklusive Vertriebsvereinbarung mit der Orphan Europe Recordati Group unterzeichnet hat.


Den vertraglichen Vereinbarungen zufolge werden die kanadischen Exklusivrechte zur Vermarktung und zum Vertrieb von vier wichtigen Therapien für die folgenden medizinischen Anwendungsbereiche an Medunik Canada übergehen: (1) Akute hepatische Porphyrien, (2) Hyperammonämie aufgrund NAGS-Mangels (N-Acetylglutamat-Synthetase) bzw. aufgrund einer der drei Organoazidopathien (Isovaleriansäure, Methylmalonsäure oder Propionsäure), (3) persistierender Ductus arteriosus sowie (4) Vitamin-E-Mangel bei chronischer Cholestase.

“Wir sind begeistert, mit der Orphan Europe Recordati Group eine neue Partnerschaft einzugehen”, so Éric Gervais, der Executive Vice-President von Medunik Canada. “Diese neue strategische Zusammenarbeit ist eine hervorragende Ergänzung zu unseren bestehenden Allianzen und ein wichtiger Meilenstein unseres Vorhabens, an seltenen Krankheiten leidende Patienten in Kanada mit den besten Behandlungsoptionen zu versorgen, die am Markt verfügbar sind.”

Marco Liguori, Geschäftsführer und Vice-President des Recordati-Geschäftsbereichs Spezialpflege und Orphan-Arzneimittel, ergänzte, dass die “Orphan Europe Recordati Group sehr darüber erfreut ist, in Zukunft auch an seltenen Krankheiten leidende Patienten in Kanada mit ihren Produkten und Dienstleistungen zu versorgen. Besonders glücklich sind wir über die Zusammenarbeit mit einem Unternehmen wie Medunik Canada, das gezielte Aufklärungsarbeit leistet und die Diagnose und Pflege von Patienten mit seltenen Krankheiten in Kanada umfassend fördert.”

Informationen zu den medizinischen Anwendungsbereichen

Akute hepatische Porphyrien: Unter den Porphyrien versteht man eine Gruppe von Erkrankungen der Häm-Biosynthesebahn, die mit akuten neuroviszeralen Symptomen, Hautläsionen oder beidem einhergehen. Unter dem Begriff akute Porphyrien sind drei verschiedene Erbkrankheiten zusammengefasst: akute intermittierende Porphyrie (AIP), Porphyria variegata (PV) und hereditäre Koproporphyrie (HKP). Gekennzeichnet sind diese Erkrankungen durch akute episodische neuroviszerale Attacken, die unter Umständen tödlich verlaufen können. Diese Attacken sind ungewöhnlich und häufig schwer diagnostizierbar. Bei AIP treten ausschliesslich akute Attacken ohne Beeinträchtigung der Haut auf, wobei die Haut bei VP oder HCP sehr wohl betroffen sein kann.

Hyperammonämie aufgrund NAGS-Mangels (N-Acetylglutamat-Synthetase) bzw. aufgrund einer der drei Organoazidopathien (Isovaleriansäure, Methylmalonsäure oder Propionsäure): Der NAGS-Mangel zählt zu den Harnstoffzyklusdefekten (HZD). HZD treten aufgrund eines bzw. mehrerer Enzymdefekte im Harnstoffzyklus auf. Diese Enzyme sind für den Abbau von Ammoniak im Blutkreislauf verantwortlich. Organoazidopathien stören den gewöhnlichen Aminosäuren-Stoffwechsel und verursachen Säurebildung. Beide Erkrankungen können Hyperammonämie verursachen. Die Anhäufung von Ammoniak im Körper kann irreparable Hirnschäden hervorrufen und zum Koma oder Tod führen.

Persistierender Ductus arteriosus (PDA): Im Entwicklungsfötus verbindet der Ductus arteriosus (DA) die Pulmonalarterie mit dem Aortenbogen. Er ist für den Blutfluss aus der rechten Herzkammer durch die Lunge verantwortlich. Der DA wird bei gesunden Neugeborenen innerhalb weniger Stunden nach der Geburt geschlossen. Bei Frühgeborenen bleibt diese Gefässverbindung aufgrund des Druckunterschieds im Blut, das von der Aorta zurück zur Pulmonalarterie fliesst, jedoch bisweilen geöffnet. Diese Erkrankung wird als persistierender Ductus arteriosus (PDA) bezeichnet. Sie betrifft die Durchblutung der Lungen sowie sonstiger Organe (Gehirn, Niere, Gekröse).

Vitamin-E-Mangel bei chronischer Cholestase:

Die Symptome der chronischen Cholestase sind unterschiedlich und häufig auf Probleme zurückzuführen, die den Abfluss bzw. die Bildung von Gallenflüssigkeit betreffen. Patienten mit chronischer Cholestase können keine fettlöslichen Vitamine zu sich nehmen. Der Vitamin-E-Mangel ist eine Komplikation, die besonders häufig bei Patienten mit dieser Erkrankung auftritt und zu neurologischen Anomalien führen kann.

___

Informationen zu Medunik Canada

Das im Dezember 2009 gegründete Unternehmen Medunik Canada hat sich dem Ziel verschrieben, an seltenen Krankheiten leidende Frauen, Männer und Kinder in Kanada mit bisher nicht verfügbaren Therapieoptionen zu versorgen. Medunik Canada ist eine natürliche Ergänzung zur Schwesterfirma Duchesnay Inc., einem Unternehmen für Spezialpharmazeutika, das schwangeren Frauen – die ebenfalls eine kleine Bevölkerungsgruppe mit besonderen gesundheitsmedizinischen Bedürfnissen darstellen – sichere und effektive Behandlungsoptionen bietet.

Medunik Canada und Duchesnay Inc. sind beide Teil von Le Groupe Pharmaceutique Boivin, einem kanadischen Familienunternehmen, das seit 1955 im Grossraum Montreal ansässig ist.

Für nähere Informationen besuchen Sie http://www.medunikcanada.com.

Informationen zu Orphan Europe

Orphan Europe ist ein Pharmaunternehmen, das Patienten, die an seltenen Krankheiten leiden und daher einer besonderen medizinischen Versorgung bedürfen, mit verschiedensten Therapieoptionen versorgt. Seit Dezember 2007 gehört das Unternehmen zur Recordati Group und ist nach wie vor einer der aktivsten Marktteilnehmer im Bereich seltener Krankheiten. Für die Entwicklung eines Wirkstoffs zur Behandlung von NAGS-Mangel in den Vereinigten Staaten erhielt Orphan Europe 2011 den Unternehmenspreis der National Organization for Rare Disorders (NORD). Für nähere Informationen besuchen Sie http://www.orphan-europe.com.

(Gemeinsame Pressemitteilung von Medunik Canada und Orphan Europe)

Schreibe einen Kommentar

Cookie-Hinweis

Für die ordnungsgemäße Funktion unserer Website nutzen wir Cookies. Weitere Cookies werden ggf. durch Drittanbieter in Ihrem Browser gesetzt (z.B. durch unser Twitter-Widget). Bitte entscheiden Sie selbst, welche unserer Dienste Sie nutzen möchten. - Infos zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie hier ».

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren:

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Impressum | Datenschutz | Forum

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Wenn Sie alle Cookies zulassen, werden Ihre persönlichen Daten ggf. von Twitter, YouTube (ein Dienst von Google) etc. erfasst.
  • Wir empfehlen: Drittanbieter-Cookies blockieren. Sie können die Dienste jederzeit nachladen.:
    Mit dieser Auswahl werden die Angebote von Drittanbietern blockiert und für Sie ausgeblendet. Sie können diese Funktionen bei Bedarf jederzeit nachladen.
  • Ohne Drittanbieter und ohne die statistische Auswertung (Wir können erhobene Daten nicht zu Ihrer Person zurückverfolgen! Serverstandort: Deutschland.):
    Mit dieser Option werden nur noch technisch notwendige Cookies gesetzt, inklusive des Cookies, mit dessen Hilfe wir Ihnen diese Auswahlfunktion anbieten. Wir würden es sehr bedauern, wenn Sie zusätzlich zu den Drittanbietern auch unsere Websiteanalyse abschalten. Aufgrund datenschutzrechtlicher Bedenken nutzen wir kein Google Analytics und erfassen alle Informationen so, dass keine Rückschlüsse auf Ihre Person möglich sind.

Impressum, Datenschutzerklärung und Forum können Sie ohne das Treffen einer Auswahl besuchen. Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück