Du bist nicht alleine...
[breadcrumb]

Was jeder wissen muss… …. über die Aktion Untertitel und die Chance für Gehörlose

Schließen Sie sich der Aktion Untertitel auf www.aktion-untertitel.de an!

Erfurt/Speyer/München – Warum brauchen wir 100% Untertitel im Fernsehen? Ganz einfach, Hörgeschädigte wollen beim Fernsehen genauso viel mitbekommen wie Hörende und auch ihre Bildung durch Untertitel stärken. Bislang gibt es nur bei ca. 6 Prozent aller Sendungen Untertitel und diese sind in sehr einfacher Sprache gehalten. Hörende sind für dieses Thema immer noch nicht ausreichend sensibilisiert. Dabei könnte jeder heute hörende Mensch jederzeit vor das gleiche Problem gestellt werden, denn eine Hörschädigung geht keinesfalls nur mit seltenen Krankheiten einher. Und aufgrund schädigender Umwelteinflüsse gibt es zudem immer mehr Hörgeschädigte in Deutschland (z.B. Disco, Kopfhörer-Musik, Straßenlärm, Tinnitus, Hörstürze, Unfall usw.). Hörgeschädigte fordern nicht erst seit diesem Jahr eine 1:1 Untertitelung aller Fernsehsendungen und Filme. Wir von der Orpha Selbsthilfe unterstützen diese Forderung.

Man sagt 100% Untertitel sei unmöglich, weil der Mensch so komplexen Untertiteln nicht folgen kann. Das stimmt so allerdings nicht. Bei allen DVDs gibt es fast 100% Untertitel. Die meisten Hörgeschädigten haben kein Problem damit. Sie haben eine bessere Augenarbeit als Hörende, weil sie es gewohnt sind, mehr mit den Augen zu arbeiten, wie z.B. Lippen ablesen, mehr schauen, weitere Augenwinkel usw. Das kann jeder Mensch für sich trainieren. In den USA gibt es seit Jahren 100% Untertitel. Dort wird selbst die Werbung einbezogen.

Von einer 1:1 Untertitelung profitieren übrigens nicht nur Hörgeschädigte, sondern auch 15 Millionen Menschen mit Lese- und Rechtschreibschwäche, 8 Millionen Kinder, die gerade lesen lernen und 4 Millionen Analphabeten.

Laut einer repräsentativen Untersuchung von Dr. med. Wolfgang Sohn im Jahr 1999 an der Universität Witten/Herdecke in Zusammenarbeit mit Siemens Audiologische Technik kann geschätzt werden, dass ca. 19 Prozent der deutschen Bevölkerung über 14 Jahre hörbeeinträchtigt sind. Bei einer Bevölkerungszahl für diesen Personenkreis von 70 Mill. sind das 13,3 Mill. Menschen, von denen mehr als 1 Mill. hochgradig schwerhörig oder taub sind. (B. Barth)

Mehr Informationen finden Sie bei www.aktion-untertitel.de

________________________

Quellen:

>>> www.schwerhoerigen-netz.de
>>> www.aktion-untertitel.de
>>> www.life-insight.de

Schreibe einen Kommentar