Du bist nicht alleine...
[breadcrumb]

Neue Leitung der Antidiskriminierungsstelle

Berlin (kobinet-nachrichten) – Auf die heutige Neubesetzung der Antidiskriminierungsstelle des Bundes mit Christine Lüders reagierten die Grünen skeptisch. Volker Beck, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer und menschenrechtspolitischer Sprecher, erklärte: „Frau Lüders zeichnet sich durch fehlende Erfahrung in der Antidiskriminierungsarbeit und ihre Nähe zur Union aus.“ Dies habe sie mit ihrer Vorgängerin Frau Dr. Köppen gemeinsam.

Ein effektives und starkes Auftreten der Antidiskriminierungsstelle könne unter dieser Führung wohl kaum ernsthaft erwartet werden und sei seitens der ernennenden Bundesregierung offenbar auch nicht gewollt, meint Beck. Doch die Hoffnung sterbe zuletzt. Es sei zu wünschen, dass die Arbeit dieser Stelle nach vier Jahren faktischen Nichtstuns und Geldverplempern nun endlich beginnt. „Wir wünschen Frau Lüders daher ein glückliches Händchen und viel Kraft“, so der Grünen-Sprecher.

(Aussender: kobinet-nachrichten)

Schreibe einen Kommentar