Du bist nicht alleine...

Eigenbrauer-Syndrom: Kein Alkohol getrunken und Führerschein weg?

Beer inside
Beer inside
Das Eigenbrauer-Syndrom, im Englischen „Gut Fermentation Syndrome“ genannt, ist eine seltene Erkrankung des Darms.

Bei einer Schwächung der Immunabwehr durch falsche Ernährung oder eine Behandlung mit Antibiotika kann die Mikrobiologie des Darmes gestört werden. Es siedeln sich unter Umständen Hefepilze an oder vermehren sich so stark (Candidose), dass diese einen überhandnehmenden Prozess der alkoholischen Gärung in Gang setzen. Es entstehen im Körper leberschädigende Alkohole wie Ethanol, Methanol oder Butanol, die zu einer eigengenerierten Alkoholisierung des Betroffenen führt. Die Alkoholspiegel im Blut und in der Atemluft können deutlich messbare Werte erreichen.

Folge einer länger unbehandelten Erkrankung können irreperable Folgeschäden an der Leber (Zirrhose) sein, die Entstehung krebserregender Abbauprodukte der Dehydrogenase, sowie alle Risiken einer Alkoholisierung im Alltag oder z.B. dem Straßenverkehr mit den psychosozialen Folgen einer Ächtung im sozialen Umfeld oder Strafverfolgung.
(Quelle: Wikipedia)

2 Kommentare zu „Eigenbrauer-Syndrom: Kein Alkohol getrunken und Führerschein weg?

  1. Hallo mein Name ist bea ich bin 30jahre alt und habe ein selbst Brauer sindrom seit drei Jahren und vor kurzem wurde es von meinem Heilpraktiker entdeckt und ich würde gerne mal mit jemandem reden dem es genau so geht wie mir den wer das hat weiß das das Umfeld es meistens nicht versteht, wäre schön wenn jemand darauf antworten würde.
    Liebe grüße bea

    1. Liebe Bea,

      wir veröffentlichen grundsätzlich keine E-Mail-Adressen in Kommentaren, möchten Sie aber unterstützen. Melden Sie sich also gerne bei uns im Forum an. Wir helfen Ihnen gerne, andere Betroffene zu finden.

      Liebe Grüße
      Birgit Barth, alias busymouse

Schreibe einen Kommentar