Orpha Selbsthilfe Forum

Autor Thema: Behandlung von Pemphigus vulgaris und Pemphigus foliaceus  (Gelesen 5243 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline busymouse

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.936
    • Orpha Selbsthilfe
  • Ich bin: : selbst betroffen
  • Krankheit: Lynch-Syndrom (HNPCC) und Tarlovzysten
Behandlung von Pemphigus vulgaris und Pemphigus foliaceus

Pemphigus vulgaris und foliaceus werden mit Medikamenten behandelt, die das Immunsystem unterdrücken. Das Ziel der Behandlung ist dabei die Unterdrückung der Blasenbildung. Es gibt viele Behandlungsoptionen. Systemische Glukokortikoide sind die Eckpfeiler der Pemphigus-Behandlung, jedoch werden auch adjuvante immunsuppressive und entzündungshemmende Mittel verwendet. Bislang ist allerdings nicht bekannt, welche Behandlung oder welche Behandlungskombinationen die effektivste und sicherste Variante darstellt.

Im Rahmen einer Metastudie wurden jetzt die Daten von 11 klinischen Studien mit 404 Teilnehmern (337 Pemphigus vulgaris, 27 Pemphigus foliaceus and 40 ohne Angabe) überprüft. Alle Studien hatten eine sehr kleine Anzahl von Teilnehmern, was die Aussagekraft der einzelnen Studien schmälert.  In den Einzelstudien wurden insgesamt zehn verschiedene Behandlungsoptionen untersucht: die Gabe von Prednisolon, die orale Gabe von Dexamethason, Azathioprin, Cyclophosphamid, Cyclosporin, Dapson, Mycophenolat-Mofetil, Plasma-Austausch, die äußerliche Anwendung epidermaler Wachstumsfaktoren und eine Studie zur traditionellen chinesischen Medizin.

Auch die Metastudie erbrachte nur unzureichende Informationen über das Thema „effektivste und sicherste Behandlung“. Es ergaben sich ausschließlich Hinweise für folgende Tendenzen:

  • Mycophenolat-Mofetil scheint bei der Kontrolle der Krankheit wirksamer zu sein als Azathioprin.  Für die Remission ergab sich kein Untrschied.
  • Bei Einnahme von Azathioprin und Cyclophosphamid sank der Glukokortikoidspiegel.
  • Bei äußerlicher Anwendung epidermaler Wachstumsfaktoren verringerte sich die Zeit für die Abheilung von Verletzungen.
  • Nicht alle Patienten sprechen gleichermaßen auf die jeweilige Behandlung an.

>>> Martin LK, Werth V, Villanueva E, Segall J, Murrell DF. Interventions for pemphigus vulgaris and pemphigus foliaceus. Cochrane Database of Systematic Reviews 2009, Issue 1. Art. No.: CD006263. DOI: 10.1002/14651858.CD006263.pub2.


Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
(Epiktet, griech. Philosoph, 50-138)