Orpha Selbsthilfe Forum

Autor Thema: Studien, Dissertationen, Veröffentlichungen etc.  (Gelesen 4531 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline busymouse

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.951
    • Orpha Selbsthilfe
  • Ich bin: : selbst betroffen
  • Krankheit: Lynch-Syndrom (HNPCC) und Tarlovzysten
Studien, Dissertationen, Veröffentlichungen etc.
« am: 12. Juni 2008, 20:17:06 »
Studien, Dissertationen, Veröffentlichungen etc.

  • Laufend neue Nachrichten über Bullöse Autoimmundermatosen auf:
    >>> medworm


Dieser Beitrag wird ergänzt ...
« Letzte Änderung: 10. Juli 2008, 11:34:53 von busymouse »
Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
(Epiktet, griech. Philosoph, 50-138)

Offline petra

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 47
Re: Studien, Dissertationen, Veröffentlichungen etc.
« Antwort #1 am: 15. Juni 2008, 17:54:53 »
Hallo  :),es ist sehr nett von dir, mich auf medworm aufmerksam zu machen, aber ich kann leider kein Englisch. ??? Alles Liebe Petra

Offline busymouse

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.951
    • Orpha Selbsthilfe
  • Ich bin: : selbst betroffen
  • Krankheit: Lynch-Syndrom (HNPCC) und Tarlovzysten
Re: Studien, Dissertationen, Veröffentlichungen etc.
« Antwort #2 am: 15. Juni 2008, 20:32:52 »
Hallo Petra, 

ich habe den Link für alle Leser hier hineingesetzt, weil es grundsätzlich wichtige Informationen sind. Englisch ist nun mal die Sprache der Wissenschaft...   :)) ;-)

Es gibt übrigens auch frei nutzbare Übersetzungsprogramme im Internet. Dort übersetzt, kommt es zwar nicht immer völlig verständlich herüber, man kann aber schon in groben Zügen verstehen, worum es geht. Und wenn es wirklich wichtig zu sein scheint, kann man ja immer noch Jemanden fragen, ob er das Wichtigste denn mal zusammenfassen würde (mich z. Bsp.  ;-) )

Übersetzungsprogramme findest Du beispielsweise hier:

>>> Babel Fish
>>> Google Sprachtools
>>> Free Online Language Translator

:-* Liebe Grüße Birgit
Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
(Epiktet, griech. Philosoph, 50-138)