Orpha Selbsthilfe Forum

Autor Thema: Meine Schwester hat MSA - wahrscheinlich Typ P  (Gelesen 46 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MissKizzi

  • MSA
  • **
  • Beiträge: 2
  • Ich bin: : Angehörige
  • Krankheit: MSA
Meine Schwester hat MSA - wahrscheinlich Typ P
« am: 18. November 2020, 08:39:31 »
Hallo zusammen,

ich möchte mich mal kurz vorstellen.
Ich bin die Schwester einer MSA-Patientin.
Leider verweigert sie es, die Diagnose anzuerkennen und besteht nachwievor darauf, "nur" Parkinson zu haben.

Sie ist mit 65 bereits in einem Pflegeheim (seit diesem Sommer) "eingezogen",
da sie alleine zu Hause nicht mehr klar kam und der ambulante Pflegedienst gekündigt hatte.

Mir selbst geht es mit ihrer Erkrankung immer schlechter und nun bin ich auf der Suche nach Austausch mit anderen Betroffenen.
Ich hab lange gesucht um euch hier zu finden.

L.G. Karin

« Letzte Änderung: 18. November 2020, 16:40:50 von RalleGA »

Offline Schredder

  • MSA
  • **
  • Beiträge: 8
  • Formularkrieger
  • Ich bin: : Angehöriger
  • Krankheit: MSA-C
Re: Meine Schwester hat MSA - wahrscheinlich Typ P
« Antwort #1 am: 21. November 2020, 19:43:20 »
Hallo und Grüsse.

Es ist durchaus normal das der Mensch sich weigert den Tatsachen ins Auge zu sehen.

Frage ist hier: "bringt es irgend was, wenn man dem Betroffenen die Augen öffnet?"
Manchmal ist es besser, man belässt die Überzeugung die sich der Betroffene zurecht gelegt hat, oft auch um sich selbst zu schützen.

Da der Lebensmittelpunkt inzwischen im Pflegeheim ist spielt es kaum eine Rolle wie das Problem (hier die Krankheit) benannt wird,
zumal keine Behandlung langfristig Erfolge vorweisen kann.

« Letzte Änderung: 22. November 2020, 09:28:03 von RalleGA »