Orpha Selbsthilfe Forum

Autor Thema: Ich stelle mich vor  (Gelesen 35 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tinka

  • MSA
  • **
  • Beiträge: 4
  • Ich bin: : betroffen
  • Krankheit: MSA-C
Ich stelle mich vor
« am: 06. Dezember 2018, 06:05:13 »
Hallo Zusammen,

ich bin eine 49jährige Frau.
Ich habe meine Diagnose heute (also gestern, ich habe nur nicht schlafen können) bekommen, und bin erstmal überfordert.
Ich schwanke zwischen heulen, verzweifeln, "ist-sicher-nicht-so-schlimm".
Ich habe gestern noch nicht mal gewusst das diese Krankheit gibt.

Ich war in der KH zur Untersuchung, weil mein Neurologe alles andere probiert hat.
Aber er hat auch auf psychische Ursachen getippt... auf der MRT vor einem Jahr war nich zu sehen, jetzt schon.

Erst hatte ich eine Koordintionsschwäche und Gleichgewichtsprobleme.
Die Sprache wurde nachher wässerig und meine Handschrift grauenvoll.
Ich bin auf der Tastatur viel langsamer und mache viel mehr Fehler als vorher.
Meine Tausend Fragezeichen....

Erstmal möchte ich mich informieren.

Kann ich meinen Beruf noch ausüben,  :?]
ich bekomme jetzt schon Probleme (bin E-Commerce Managerin/UX/UI Designer)
Ich habe leider ab Ende Januar/2019 keinen Job und suche ein Neues - macht das Sinn?
UM was ich mich alles kümmern muss für die Zukunft?
Ich bin Kinderlos und Alleinstehend....

Vielen Dank für Antworten,
ich freue mich über alle!
LG, Tinka
« Letzte Änderung: 06. Dezember 2018, 12:47:21 von RalleGA »