Orpha Selbsthilfe Forum

Autor Thema: Diagnose Cowden-Syndrom  (Gelesen 344 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Alice

  • Harmatoma-Polyposis-Syndrome
  • *
  • Beiträge: 2
  • Ich bin: : Angehörige und selbst betroffen
  • Krankheit: Cowden Syndrom
Diagnose Cowden-Syndrom
« am: 27. Oktober 2017, 21:47:35 »
Hallo ihr lieben,  :peace

meine Schwester und ihre Tochter haben vor 10 Jahren die Diagnose Cowden-Syndrom bekommen. Man sagte mir das ich eine gute Chance habe es nicht zu haben. Ich hatte weder Krebs, noch Wucherungen oder einen großen Kopf ich hatte keine Anzeichen. Also entschieden mein Mann und ich das wir gut auf mich aufpasse aber mich nicht testen lassen. Zu dieser Zeit war ich schwanger und hatte bereits einen Sohn. Nun bin ich 34 Jahre alt und hatte die Hoffnung das alles gut ist,  aber na ja es scheint als habe ich es doch.  :vnb
Angefangen hat es am Hals mit wuchern  und mit Bauchschmerzen. Habe in der der Niere woll etwas auffälliges was wird abgeklärt und Polypen in der Gallenblase. Nun  warten wir auf die  schriftliche Bestätigung vom Genetischen Labor,  Montag bekommen wir das Ergebnis, aber auch die Ärztin ist sich sicher das ich das CS habe wie auch meine Schwester.

Es sind ja doch ein paar Einträge hier zu finden, leider alle schon etwas älter. Ich würde mich freuen wenn sich andere Betroffene bei mir melden würden.  :freu

Lieben Gruß Alice