Orpha Selbsthilfe Forum

Autor Thema: Opfer von Straftaten erhalten mehr Rechte -; aber leider nicht immer  (Gelesen 31970 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RalleGA

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.716
  • Ich bin: : selbst betroffen
Re: Opfer von Straftaten erhalten mehr Rechte -; aber leider nicht immer
« Antwort #30 am: 20. Oktober 2019, 10:25:39 »
Aus OEG wird SGB XIV

soziales Entschädigungsrecht


Der Bundestag hat am 17.10.2019 erstmals über den Gesetzentwurf diskutiert.

Das Kriegsopferentschädigungsrecht aus 1950 wird reformiert und ALLE Opfer von Gewalttaten werden einheitlich betreut und entschädigt.
Im Jahr 2013 stand diese Reform schon mal auf der Agenda.

Durch die Opfer vom Breitscheid-Platz und letztens in Halle/Saale erhielt das Thema endlich die notwendige Priorität.
Es hoffen dass die Verabschiedung des Gesetzes nicht erst im Jahr 2024 umgesetzt wird,
wie im Gesetzesentwurf terminiert. 
Wenn ich morgens aufwache und habe keine Schmerzen mehr - dann bin ich tot.

Offline RalleGA

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.716
  • Ich bin: : selbst betroffen
Re: Opfer von Straftaten erhalten mehr Rechte -; aber leider nicht immer
« Antwort #31 am: 11. November 2019, 17:22:08 »
Opfer von Gewalt, Missbrauch und Krieg werden endlich besser unterstützt

Opferentschädigung wird im neuen Sozialgesetzbuch XIV gebündelt

Weshalb tritt es erst 2024 in Kraftpassiert in der Zwischenzeit nichts
  :?]
und wie werden Betroffene bis dahin begleitet?  ???

« Letzte Änderung: 12. November 2019, 11:48:27 von RalleGA »
Wenn ich morgens aufwache und habe keine Schmerzen mehr - dann bin ich tot.