Orpha Selbsthilfe Forum

  • Restless Legs Syndrom (RLS) 5 0 5 1
Currently:  

Autor Thema: Restless Legs Syndrom (RLS)  (Gelesen 2671 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RalleGA

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.685
  • Ich bin: : selbst betroffen
Restless Legs Syndrom (RLS)
« am: 19. November 2014, 10:10:25 »
Restless Legs  Syndrom (RLS)

Neue Behandlungsmöglichkeit beim RLS: Wie Beine zur Ruhe kommen 

Es kann ein Kribbeln in den Beinen sein, ein Reißen oder Stechen.
Zusammen mit einem quälenden Bewegungsdrang ist es kaum auszuhalten:
Das Restless Legs  Syndrom (RLS) ist eine ernstzunehmende Erkrankung.

Die unruhigen Beine führen dazu, dass an ruhiges Sitzen auf dem Sofa oder entspanntes
Ein- und Durchschlafen nicht zu denken ist.
Die Beschwerden treten vor allem abends oder in der Nacht auf,
sodass sich viele Betroffene müde und erschöpft durch den Tag kämpfen.
RLS kann die Lebensqualität massiv beeinträchtigen und sich negativ auf das Sozialleben sowie den Beruf auswirken.
Experten gehen davon aus, dass acht Millionen Menschen in Deutschland am RLS leiden.
Das ist jeder Zehnte!
Drei Millionen von ihnen haben so starke Symptome, dass sie medizinisch behandelt werden müssen.

Eine gute Nachricht: Damit die Beine zur Ruhe kommen, kann etwas getan werden.
Für die Behandlung stehen sogenannte Dopamin-Ergika zur Verfügung.
Möglich ist jedoch, dass diese nicht vertragen werden oder dass deren Wirkung irgendwann nicht mehr ausreicht.
Die RLS-Beschwerden können sogar trotz ausreichend dosierter Medikamente schlimmer werden,
sich auf andere Körperbereiche ausbreiten und nicht mehr nur abends, sondern auch am Tag auftreten.
Ärzte sprechen hier von Augmentation.

Bisher gab es in der Situation keine weiteren Medikamente, die der Arzt beim RLS verschreiben konnte.
Mit der Zulassung einer opioidhaltigen Fixkombination in diesem Frühjahr ist das nun anders.
Opioide werden schon seit langer Zeit erfolgreich in der Behandlung von Schmerzpatienten eingesetzt.
Dass die Fixkombination auch RLS-Symptome wie Bewegungsdrang und Missempfindungen in den Beinen lindern kann, haben umfassende wissenschaftliche Untersuchungen gezeigt.

Wichtig für Menschen mit unruhigen Beinen ist: Der Arzt ist ihr wichtigster Ansprechpartner.
Er stellt fest, wie schwer die Symptome sind, und empfiehlt eine individuell passende Behandlung.
Mit einer guten Therapie lassen die Beschwerden nach und die Beine kommen zur Ruhe.
Menschen mit RLS erhalten so wichtige Lebensqualität zurück. 

www.beine-finden-ruhe.de

Fundquelle: Auszug – „VOLKSSTIMME“  August 2014   
Wenn ich morgens aufwache und habe keine Schmerzen mehr - dann bin ich tot.

Offline RalleGA

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.685
  • Ich bin: : selbst betroffen
Re: Restless Legs Syndrom (RLS)
« Antwort #1 am: 25. November 2017, 09:34:49 »
Polyneuropathie und Restless Legs

mit Chinesischer Medizin behandeln 


Quälende Schmerzen Taube Füße  Unruhige Beine
Bei einer Polyneuropathie (PNP) kommt es zu einem Absterben der langen Neven, meist in den Beinen.
Taube Füße, Manschettengefühl, Gangunsicherheit und aufsteigende Schmerzen sind die häufigsten Symptome.
Die Nervenerkrankung geht oft mit dem Restless Legs Syndrom (unruhige Beine) einher.
Nicht nur Diabetiker sind betroffen. Häufig hören die Erkrankten, dass eine kausale Therapie nicht möglich ist.
Die Chinesische Medizin hat ein Erklärungsmodell für die Entstehung der Krankheit,
behandelt die Ursachen mit chinesischer Arzneitherapie und kann hier gut helfen.

www.tcmklinik.de   www.polyneuropathie-tcmklinik.de

Buchtipp: Dr. Christian Schmincke
Ratgeber Polyneuropathie und Restless Legs
Springer Verlag 19.99 € Bestellen Sie versandkostenfrei bei:  Chefarzt Dr. Schmincke
Klinik am Steigerwald, 97447 Gerolzhofen  Tel. 0 93 82/949 0 info@tcmklinik.de


Fundquelle: Auszug – „ALTMARK-Zeitung“  Oktober 2017  [/b]
« Letzte Änderung: 07. Januar 2018, 09:46:43 von RalleGA »
Wenn ich morgens aufwache und habe keine Schmerzen mehr - dann bin ich tot.

Offline RalleGA

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.685
  • Ich bin: : selbst betroffen
Re: Restless Legs Syndrom (RLS)
« Antwort #2 am: 07. Januar 2018, 09:50:05 »
Patienten-Informationstag

Polyneuropathie und Restless Legs 

27. bzw. 28. Jan. 2018 11.00 -16.00 Uhr



Anmeldung erforderlich unter


Klinik am Steigerwald,                 Tel. 09382 - 949 207
97447 GEROLZHOFEN                  info@tcmklinik.de


Fundquelle: Auszug – „ALTMARK-Zeitung“  Oktober 2017
Wenn ich morgens aufwache und habe keine Schmerzen mehr - dann bin ich tot.