Orpha Selbsthilfe Forum

Autor Thema: Frauen verstehen... und was zum Schmunzeln und zum nachdenklich werden  (Gelesen 15303 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RalleGA

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.261
  • Ich bin: : selbst betroffen
Frauen verstehen  :?]
Ein Mann geht am Strand spazieren......


Auf einmal findet er im Sand eine alte, kostbar aussehende Flasche mit einem großen Stopfen aus Kristall.
Neugierig öffnet er die Flasche und im selben Augenblick erscheint ein riesiger Kerl mit einem Turban.

"Du hast mich gerufen?
Ich bin der Flaschengeist und du hast jetzt einen Wunsch frei!"

Der Mann überlegt: "Ich wollte immer schon mal nach Amerika.
Aber ich habe Flugangst und werde auch leicht seekrank.
Am liebsten würde ich mit dem Auto fahren - ich wünsche mir eine Brücke über den Atlantik!"

Der Geist:" Bist du verrückt?
Weißt du, wie lang so eine Brücke ist?
Und wie viele Betonpfeiler man dafür braucht?
Und wie hoch diese Pfeiler sein müssen?
Der Ozean ist bis zu 4000 m tief.
Wir müssten außerdem alle 5-800 Kilometer eine Tankstelle errichten,
da kein Auto eine solche Strecke nonstop
zurücklegen kann.
Außerdem gibt es Ärger mit den Behörden und Greenpeace.
Die Zeiten, als man als Geist noch jeden Scheiß machen konnte, sind vorbei.
Denk dir bitte doch was anderes aus!"

Der Mann:" Also, gut, wenn es zu schwierig ist, mal überlegen...

Weißt du, wenn Frauen mir etwas erzählen,
kann ich nie einen Zusammenhang erkennen und sie erwarten Dinge von mir,
in denen ich keinen Sinn sehe.
Mein Wunsch ist, die Frauen endlich verstehen zu können."

Der Geist:" ... um noch mal auf die Brücke zurückzukommen:
zweispurig oder vierspurig?"                                                      
« Letzte Änderung: 09. Mai 2010, 18:12:48 von RalleGA »
Wenn ich morgens aufwache und habe keine Schmerzen mehr - dann bin ich tot.

Offline RalleGA

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.261
  • Ich bin: : selbst betroffen
Re: Frauen verstehen... und was zum Schmunzeln
« Antwort #1 am: 05. September 2009, 21:00:00 »
Mal was zum Schmunzeln

Raffiniertes Verhalten bei Polizeikontrolle


Ein Polizist stoppt eine junge Frau, die in einer 30km/h-Zone mit 80km/h erwischt.
Es kommt zu folgender Unterhaltung:

Polizist: Kann ich bitte Ihren Führerschein sehen?
Frau: Ich habe keinen mehr. Der wurde mir vor ein paar Wochen entzogen, da ich zum 3. Mal betrunken Auto gefahren bin.

Polizist: Aha, kann ich dann bitte den Fahrzeugschein sehen?
Frau: Das ist nicht mein Auto, ich habe es gestohlen.

Polizist: Der Wagen ist geklaut??
Frau: Ja - aber lassen Sie mich kurz überlegen, ich glaube die Papiere habe ich im Handschuhfach gesehen, als ich meine Pistole reingelegt habe.

Polizist: Sie haben eine Pistole im Handschuhfach?
Frau: Stimmt. Ich habe sie dort schnell reingeworfen, nachdem ich die Fahrerin des Wagens erschossen habe und die Leiche dann hinten in den Kofferraum gelegt habe.

Polizist: Eine Leiche im Kofferraum??
Frau: Jaa!

Nachdem der Polizist das gehört hat, ruft er über Funk sofort den diensthöheren Kollegen an, damit er von ihm Unterstützung bekommt. Das Auto wurde umstellt und als der Kollege eintraf, ging er langsam auf die Fahrerin zu und fragte noch mal:

Polizist: Kann ich bitte Ihren Führerschein sehen?
Frau: Sicher, hier bitte
(Fahrerin zeigt gültigen Führerschein)

Polizist: Wessen Auto ist das?
Frau: Meins, hier sind die Papiere.

Polizist: Können Sie bitte noch das Handschuhfach öffnen, ich möchte kurz prüfen ob Sie eine Pistole dort deponiert haben.
Frau: Natürlich gern, aber ich habe keine Pistole darin.
(Natürlich war dort auch keine Pistole)

Polizist: Kann ich dann noch einen Blick in Ihren Kofferraum werfen. Mein Mitarbeiter sagte mir, dass Sie darin eine Leiche haben.
(Kofferraum: keine Leiche)

Polizist: Das verstehe ich jetzt überhaupt nicht. Der Polizist, der sie angehalten hat, sagte mir, dass Sie keinen Führerschein,
das Auto gestohlen, eine Pistole im Handschuhfach und eine Leiche im Kofferraum haben.

Frau: Na klar! Und ich wette, er hat auch noch behauptet, dass ich zu schnell gefahren bin!!!

Der ist mir eben vor die Füße gefallen und ich fand den einfach zu herrlich     
Wenn ich morgens aufwache und habe keine Schmerzen mehr - dann bin ich tot.

Offline RalleGA

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.261
  • Ich bin: : selbst betroffen
Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an…

Udo Jürgens hätte, als er den Song geschrieben hat, vorher einmal nach Griechenland fahren müssen.

Weil bei denen das gute Leben ja schon viel früher anfängt !!! und warum  ???                  
Wenn ich morgens aufwache und habe keine Schmerzen mehr - dann bin ich tot.

Offline RalleGA

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.261
  • Ich bin: : selbst betroffen
Liebe Leser,

ironisch betrachtet wird heutzutage jedem irgendein Feiertag zugedacht:

Gastwirte haben den Vatertag,
Floristen den Tag der Frau,
Jungfrauen den Muttertag,
Partymuffel den Aschermittwoch,
Pazifisten den Heldengedenktag,
Asketen den Tag des Bieres,
Prostituierte den Tag der offenen Tür,
die Roten Khmer den Gründonnerstag,
Analphabeten den Tag des Buches,
Senile den Tag des Kindes,
Wichtigtuer den Tag des Chefs,
Vegetarier den Tag des Schnitzels,
Blinde den Tag des Lichts,
Miesepeter den Tag des Lächelns,
Holzfäller den Tag des Baumes,
Übergewichtige den Tag der Diät,
Schmutzfinken den Tag des Wassers,
Sonnenanbeter den Tag des Donners,
Gehörlose den Ruhetag
 –  und
Chaoten den ersten Mai.
Und was haben wir? - Alltag.
Schönen Tag noch.                                                                                            
« Letzte Änderung: 16. Mai 2010, 07:42:19 von RalleGA »
Wenn ich morgens aufwache und habe keine Schmerzen mehr - dann bin ich tot.

Offline dieMaus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 10
Hab da auch noch einen kleinen zum schmunzeln, weil ihr männer euch ja immer so "liebevolle" kosenamen einfallen lässt  :freu

Warum nennst du deine Freundin eigentlich Fröschlein?"
"Ganz einfach: Zarte Schenkel, breites Maul und immer Angst vorm Storch!"

Lg  :supi

Offline RalleGA

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.261
  • Ich bin: : selbst betroffen
Wie wahr, so läuft die Welt.....

Der junge Chuck will mit einer eigenen Ranch reich werden.
Als Anfang kauft er einem Farmer ein Pferd ab. Er übergibt dem Farmer seine ganzen 100 Dollar und dieser verspricht,
ihm das Pferd am nächsten Tag zu liefern.
Am nächsten Tag kommt der Farmer vorbei und teilt Chuck eine schlechte Nachricht mit:
"Es tut mir leid, Kleiner, aber das Tier ist in der Nacht tot umgefallen."

Meint Chuck: "Kein Problem. Gib mir einfach mein Geld zurück.
"Geht nicht", eröffnet ihm der Farmer. "Ich habe das Geld gestern bereits für Dünger ausgegeben."
Chuck überlegt kurz. "Na dann", fängt er an, "nehme ich das tote Biest trotzdem."
"Wozu denn?" fragt der Farmer. "Ich will es verlosen", erklärt ihm Chuck.
"Du kannst doch kein totes Pferd verlosen!", staunt der Farmer.
Doch Chuck antwortet: "Kein Problem! Ich erzähl' einfach keinem, dass es schon tot ist..."

Monate später laufen sich Chuck - fein in Anzug und schicken Schuhen - und der Farmer in der Stadt über den Weg.
Fragt der Farmer: "Chuck! Wie lief'`s denn mit der Verlosung des Pferde-Kadavers?"
"Spitze", erzählt ihm Chuck. "Ich habe über 500 Lose zu je 2 Dollar verkauft und meine ersten 1.000 Dollar Profit gemacht."
"Ja... gab's denn keine Reklamationen?"
"Doch - vom Gewinner", sagt Chuck. "Dem habe ich dann einfach seine 2 Dollar zurückgegeben."
Heute verkauft Chuck strukturierte Finanzprodukte...                                       
Wenn ich morgens aufwache und habe keine Schmerzen mehr - dann bin ich tot.

Offline RalleGA

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.261
  • Ich bin: : selbst betroffen
Fünf Dinge, die das Surfen mir über das Leben beigebracht hat
1.
Drehen Sie dem Meer niemals den Rücken zu.
Gehen Sie klug mit dem Leben und seinen Risiken um.
Drehen Sie Gefahren nicht den Rücken zu.

2.
Paddeln Sie zwischen den Wellen hindurch.
Paddeln Sie nie gegen große Wellen an.
Suchen Sie sich eine von den glatten Stellen zwischen den Wellen.
Warum sollte man sich das Leben schwerer machen, als es sein muss?

3.

Wellen kommen in Schüben.
Das Leben hat einen natürlichen Rhythmus.
Folgen Sie seinem Fluss und nutzen Sie den Schwung, wenn Sie ihn an ihrer Seite haben.
Wenn die Wellen flach sind, nutzen Sie die Zeit der Ruhe.

4.
Entscheiden Sie, wohin Sie wollen.
Ihr Surfbrett wird sich in die Richtung bewegen, in die Sie es ausgerichtet haben.
Sorgen Sie dafür, dass Sie wissen, in welche Richtung Sie im Leben steuern wollen.
Behalten Sie ihr Ziel im Auge.

5.
Bleiben Sie locker und halten Sie Ihr Gleichgewicht.
Angespannt sein, wird Ihnen nicht helfen,
Ihr Gleichgewicht zu halten oder mit den Höhen und Tiefen des Lebens fertig zu werden.
Entspannen Sie sich.
Alles ist in Ordnung.                                                                                         
Wenn ich morgens aufwache und habe keine Schmerzen mehr - dann bin ich tot.

Offline RalleGA

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.261
  • Ich bin: : selbst betroffen
Re: Frauen verstehen... und was zum Schmunzeln und zum nachdenklich werden
« Antwort #7 am: 18. November 2010, 10:25:50 »
Ein Märchen nur für Frauen

Es war einmal in einem Land, weit weg,                                                                                                                 
eine wunderschöne, unabhängige, selbstbewusste Prinzessin.
Eines Tages betrachtete sie einen Frosch in
einem Biotop in ihrer Ökowiese unweit ihres Schlosses.

Da sprang der Frosch in ihren Schoß und sagte:
"Elegante Lady, einstmals war ich ein hübscher Prinz -                                                                                         
bis mich eines Tages eine böse Hexe verzaubert und mit diesem Fluch belegt hat.                                       
Ein Kuss von Dir und ich werde wieder der
schmucke junge Prinz, der ich einmal war.

Dann, Süße, können wir heiraten,                                                                                                                         
einen Haushalt im Schloss meiner Mutter führen,                                                                                               
wo Du meine Mahlzeiten bereitest,                                                                                                                       
meine Wäsche wäschst und bügelst,                                                                                                                   
meine Kinder gebärst und groß ziehst und damit glücklich bist,                                                                               
bis an das Ende Deiner Tage."

An diesem Abend saß die Prinzessin leise lächelnd                                                                         
vor einem Glas Chardonnay und leckeren Froschschenkeln
in einer leichten Zwiebel-Weißwein-Soße.

....... und die Moral von der Geschicht `,
blöde Frauen gibt es nicht ;D                                                                           
Wenn ich morgens aufwache und habe keine Schmerzen mehr - dann bin ich tot.

Offline Susanne

  • MSA
  • **
  • Beiträge: 127
Re: Frauen verstehen... und was zum Schmunzeln und zum nachdenklich werden
« Antwort #8 am: 18. November 2010, 14:27:20 »

....... und die Moral von der Geschicht `,
blöde Frauen gibt es nicht ;D                                                                           


Hallo Ralf

manchmal komme ich mir aber wie die Ausnahme von dieser Regel vor...

aber nett ist die Geschichte doch!

Grüsschen, Susanne

Offline busymouse

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.947
    • Orpha Selbsthilfe
  • Ich bin: : selbst betroffen
  • Krankheit: Lynch-Syndrom (HNPCC) und Tarlovzysten
Re: Frauen verstehen... und was zum Schmunzeln und zum nachdenklich werden
« Antwort #9 am: 19. November 2010, 14:11:12 »
Eine atemberaubende Blondine kommt ins Casino. Sie kauft sich für 10'000 Euro Jetons und geht langsam zum Roulette-Tisch. Dort angekommen fragt sie die Croupiers: "Darf ich mich ausziehen? Wenn ich nackt spiele, gewinne ich immer."
"Hmmm", überlegen die Croupiers und entscheiden: "Ja... OK, Sie dürfen."
Die Blondine entkleidet sich und legt alle Jetons auf den Tisch.
Die Kugel rollt. Die Kugel fällt auf eine Nummer.
Die Blondine ist ausser sich: "Hurraaaaaa! Hurraaaaaa! Ich habe gewonnen! Ich habe gewonnen!!"
Sie nimmt alle Jetons vom Tisch und verschwindet.
Nachdem die Croupiers wieder bei Sinnen sind, fragt einer von ihnen: "Hey, auf welche Zahl hatte sie überhaupt gesetzt?"
"Hmmm, ich dachte du..."
"Nein, ich dachte du...!"

Und was lernen wir daraus?
Blondinen sind nicht doof. Aber alle Männer sind Männer!!

 ;-)
Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
(Epiktet, griech. Philosoph, 50-138)

Offline Susanne

  • MSA
  • **
  • Beiträge: 127
Re: Frauen verstehen... und was zum Schmunzeln und zum nachdenklich werden
« Antwort #10 am: 19. November 2010, 19:56:21 »
Hallo Busymouse,
Bist Du etwa blond ?   ;)

Gruss, Susanne

Offline busymouse

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.947
    • Orpha Selbsthilfe
  • Ich bin: : selbst betroffen
  • Krankheit: Lynch-Syndrom (HNPCC) und Tarlovzysten
Re: Frauen verstehen... und was zum Schmunzeln und zum nachdenklich werden
« Antwort #11 am: 19. November 2010, 21:42:52 »
Bin im KH von jetzt auf gleich Schlohweiß geworden. Dagegen gibt es aber ja Gott-sei-Dank Färbemittel. Blond war ich aber weder vorher noch bin ich jetzt.  ;D

 ;) Grüssi Birgit

PS. So schön, dass man den Blick nicht von mir hätte wenden können, war ich übrigens auch noch nie...  :)))
Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
(Epiktet, griech. Philosoph, 50-138)

Offline Susanne

  • MSA
  • **
  • Beiträge: 127
Re: Frauen verstehen... und was zum Schmunzeln und zum nachdenklich werden
« Antwort #12 am: 20. November 2010, 11:23:03 »
... da haben wir doch schon einige Gemeinsamkeiten!
Grüsschen, Susanne

Offline busymouse

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.947
    • Orpha Selbsthilfe
  • Ich bin: : selbst betroffen
  • Krankheit: Lynch-Syndrom (HNPCC) und Tarlovzysten
Re: Frauen verstehen... und was zum Schmunzeln und zum nachdenklich werden
« Antwort #13 am: 28. November 2010, 16:13:01 »
Ein Mann erwacht im Krankenhaus aus dem Koma.

Am Bett steht ein Doktor und fragt: "Gut, dass es ihnen besser geht. Aber ich muss sie einfach mal etwas fragen: schwere Knochenbrüche, dicke Veilchen, Blutergüsse auf dem ganzen Körper, ein Milzriss... Sind Sie in eine schwere Kneipenschlägerei geraten?"

Der Mann schüttelt den Kopf: "Nein, das ist beim Golfspielen mit meiner Frau passiert. Wir waren gerade bei einem schwierigen Loch und haben beide unsere Bälle auf eine benachbarte Kuhweide geschlagen. Wir suchen also unsere Bälle, und da sehe ich im Hintern einer Kuh etwas Weißes. Ich geh also hin, heb den Schwanz der Kuh und sehe im A******** des Tieres den kleinen Golfball mit dem Monogramm meiner Frau.

Ich dreh mich also zu meiner Frau um, immer noch den Kuhschwanz hochhaltend, und rufe: 'Hey, der sieht aus wie deiner!'

Was dann passierte, weiß ich nicht mehr..."
Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
(Epiktet, griech. Philosoph, 50-138)

Offline busymouse

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.947
    • Orpha Selbsthilfe
  • Ich bin: : selbst betroffen
  • Krankheit: Lynch-Syndrom (HNPCC) und Tarlovzysten
Re: Frauen verstehen... und was zum Schmunzeln und zum nachdenklich werden
« Antwort #14 am: 28. November 2010, 16:25:00 »
Zitat aus GEO WISSEN Nr. 40 - 10/07 - Frauen verstehen alles, was Männer nicht sagen:

"Die Neuropsychologin Louann Brizendine fand vor kurzem heraus, dass das weibliche Gehirn weitaus mehr Kommunikationszellen besitzt als das männliche. Sie sagt: 'Frauen haben einen achtspurigen Highway, um ihre Gefühle auszudrücken, Männer nur eine Landstraße.' Unter diesen genetischen Vorbedingungen ist es eigentlich ausgeschlossen, dass Männer und Frauen sich auch nur ansatzweise verstehen. Aber allen wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Trotz wollen Frauen weiterhin mit Männern zusammenleben, obwohl sie sich eigentlich viel besser mit einem Lemuren oder einem Zebra verständigen könnten. Weil Zebras nie ihre Unterhosen herumliegen lassen und in Savannenkreisen als sehr einfühlsame Zuhörer gelten."

 :)))
Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
(Epiktet, griech. Philosoph, 50-138)