Orpha Selbsthilfe Forum

Autor Thema: Qualitäts- und Zufriedenheitsumfrage beim ISK  (Gelesen 2585 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kruemelchen

  • Pouch
  • *
  • Beiträge: 2.402
  • Blasenaugmentation 2007, Mainz Pouch I 2008
  • Ich bin: : Betroffener
  • Krankheit: Mainz Pouch I, Tetraplegikerin
Qualitäts- und Zufriedenheitsumfrage beim ISK
« am: 17. November 2011, 15:33:50 »
Ich bin gestern von einer renormierten Gesellschaft für medizinische Produkteumfrage angefragt worden, ob sich noch weitere Benutzer für den Einmalkatheterismus für ein Interview zur Verfügung stellen würden. Das Interview dauert etwa 10 Minuten insgesamt. Die Daten werden anonym erhoben und dienen zur Verbesserung von Kathetern. Wer an der Umfrage teilnehmen möchte, soll sich bei mir per PN melden. Ich werde dann die E-Mailadresse der Interviewpartnerin zusenden. Da müsst Ihr Euch bitte mit dem Betreff "ISK" und Name und Telefonnummer melden.
 
"Guten Tag Frau XYZ,

vielen Dank für ihre Initiative, das Projekt vorzustellen.
Ich kann ihnen gerne sagen, wer unsere Auftraggeber sind, aber wir möchten das nicht sofort im Interview nennen, damit die Patienten ganz unvoreingenommen antworten. Das heisst ohne einen bestimmen Namen, Slogan oder Produkt im Hinterkopf zu haben.

Die Studie selber wird europaweit durchgeführt (Frankreich, Schweden, UK, Italien und weitere) und geht bis Anfang Dezember. Das Ziel ist es die Bedürfnisse der Verbraucher zu verstehen, um in Zukunft ein besseres Produkt, sowie besseren Service anzubieten. Sie bleiben in dieser Studie unserem Auftraggeber gegenüber anonym.

Hier noch etwas über Opticom:

Wir sind ein internationals Beratungs-Unternehmen, spezialisiert in internationaler Marktforschung. Wir haben bereits 24 Jahre Erfahrung in Zusammenarbeit mit unseren Auftraggebern aus dem Medizin-und Gesundheitswesen vorzuweisen und wir helfen ihnen bessere Entscheidungen zu treffen. Bei der Durchführung von Markt-Studien helfen wir unseren Auftraggebern ihre Produkte und ihren Service zu verbessern, wobei die Bedürfnisse aus dem Gesundheitswesen im besonderen Fokus stehen.
Wir sind verpflichtet, den Gesetze und Vorschriften (Datenschutzgesetz und Vereinbarungen innerhalb der Medizin-und Gesundheitswesen), sowie dem internationalen Geschäfts Code von ESOMAR (der internationalen Marktforschung Orgel) zu folgen.

Liebe Grüße
Grüsse Krümelchen

inkomplette Tetraplegikerin seit 1990