Orpha Selbsthilfe Forum

Autor Thema: Dermatomyositis  (Gelesen 6764 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ladina

  • Li Fraumeni
  • *
  • Beiträge: 72
    • Das andere Kind (für Eltern behinderter oder chronisch kranker Kindern)
Dermatomyositis
« am: 10. Oktober 2008, 21:54:13 »
Dermatomyositits - Eine Seite von Betroffenen für Betroffene

Als selbst von dieser Krankheit Betroffener, möchte ich auf diesen Internet-Seiten ein Forum für die Erkrankung Dermatomyositis bieten.

Dermatomyositis, Was ist das ??

Zum einfachen Verständnis hier nur ein kurzer (laienhafter) Einblick.
Der Name Dermatomyositis resultiert aus den Wortteilen
Derma = Haut Myo = Muskel und sitis = Entzündung
also wörtlich übersetzt: Haut- und Muskelentzündung.

Bei dieser Erkrankung gerät die körpereigene Abwehr derart durcheinander, daß sie Haut- und Muskelzellen als feindliche Eindringlinge ansieht, die vernichtet werden müssen (genauso, wie eingedrungene Bakterien oder Viren).
Durch den Angriff des Immunsystems entstehen (bei der Dermatomyositis) in den feinsten Blutgefäßen kleine Entzündungen.
Auch die Muskelzellen sind von diesen feinen Blutgefäßen umgeben, sodaß durch die Entzündung dort eine Unterversorgung mit Nährstoffen entsteht.
Diese Unterversorgung führt dann letztendlich zur Zerstörung der Muskelzelle.
Bei diesem Zerstörungsprozeß entstehen bestimmte Eiweiß-Verbindungen, die sich im Blut nachweisen lassen (erhöhter CK-Wert).
Die Effekte an der Haut (entzündeter Fingernagelfalz, rote Flecken, ...) sind ebenfalls auf die Entzündung dieser kleinsten Blutgefäße zurückzuführen.
Hierbei gibt es aber keine Nachweismöglichkeit im Blut.

Da dieser Zusammenhang schwierig an andere zu vermitteln ist, habe ich mir angewöhnt davon zu reden, daß sich - grob vereinfacht - der Körper langsam selber "auffrisst" (zumindest verstehen das die meisten Laien).

http://www.dermatomyositis.de/
Halt ein Plätzchen frei für die HOFFNUNG!

guest1986

  • Gast
Re: Dermatomyositis
« Antwort #1 am: 17. Februar 2020, 10:07:55 »
Hallo Ladina,....ich weiß nicht, ob Du hier noch aktiv bist, weil Dein Eintrag schon eine Weile her ist.

Nur kurz : ich hatte zehn Jahre lang die Dermatomyositis.

Inzwischen ist dies Geschichte.

Es ist nichts mehr nachweisbar.

Wenn verstanden wird, wieso sich unser Körper angeblich selbst " angreift, auffrisst ", ( was Blödsinn ist ) dann gibt es Mittel und Wege, damit das aufhört und die Beschwerden, die Symptome, aufhören.

Mehr zu mir unter : https://dermatomyositismeinwegderheilung.blogspot.com/

Alles Liebe für Dich....

Regina :-)