Orpha Selbsthilfe Forum

Autor Thema: Schwangerschaft, Morbus Hirschsprung  (Gelesen 4131 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Katrin

  • Darmfehlbildungen
  • *
  • Beiträge: 1
  • Ich bin: : selbst betroffen
  • Krankheit: Morbus Hirschsprung
Schwangerschaft, Morbus Hirschsprung
« am: 27. Dezember 2016, 22:33:08 »
Hallo, ich bin Katrin und 26 Jahre alt. Ich wurde mit einem Jahr am Morbus Hirschsprung operiert. Mir sind ca. 20 cm des Dickdarms entfernt worden. Im Alter von 2 Jahren bin ich nochmals aufgrund von Verwachsungen operiert worden. Ich wünsche mir für die Zukunft ein Kind und wäre sehr dankbar für Infos bzgl. einer Schwangerschaft. Gibt es hier Erfahrungen? Sind größere Komplikationen während der Schwangerschaft möglich? Liebe Grüße, Katrin

Offline busymouse

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.951
    • Orpha Selbsthilfe
  • Ich bin: : selbst betroffen
  • Krankheit: Lynch-Syndrom (HNPCC) und Tarlovzysten
Re: Schwangerschaft, Morbus Hirschsprung
« Antwort #1 am: 29. Dezember 2016, 17:12:36 »
Hallo @Katrin  :welcome

Wenn dein Leben seit der OP im Alter von 2 Jahren einigermaßen unkompliziert war und dein Arzt sich auch nicht dagegen ausspricht, dürfte eine Schwangerschaft für dich überhaupt kein Problem sein (abgesehen von den Risiken, die jede Schwangerschaft mit sich bringt ;-) ). Wenn 20 cm Dickdarm fehlen, macht das gar nichts.

 ;) Liebe Grüße Birgit

PS. @Pouchine (ist leidernur  selten bis gar nicht mehr hier) hat dank Chronisch Entzündlicher Darmerkrankung den ganzen Dickdarm verloren, sich dann einen Pouch anlegen lassen und später dann auch ein Kind auf normalem Weg bekommen.
Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
(Epiktet, griech. Philosoph, 50-138)