Orpha Selbsthilfe Forum

Autor Thema: stuhl weicher bekommen????  (Gelesen 10554 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline frumpyline

  • Darmfehlbildungen
  • *
  • Beiträge: 3
stuhl weicher bekommen????
« am: 12. Oktober 2009, 09:35:37 »
hi

wie ich in meiner vorstellung geschrieben habe hat mein kleiner auch mh und und wollte ich euch mal fragen ob ihr ein tipp habt wie ich seinen stuhl etwas weicher bekomme denn selbst bei den spülungen die ich täglich mache merke ich wie hart sein stuhl ist achso vlt ist es wichtig zu sagen das er nicht mehr gestillt ( durch den ganzen stress ist meine milch plötzlich wggeblieben)wird sondern flaschen nahrung bekommt und seidem ist ist der stuhl sehr fest  dunkel und stingick.
vlt hat ja einer ein tipp von euch.

Offline busymouse

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.951
    • Orpha Selbsthilfe
  • Ich bin: : selbst betroffen
  • Krankheit: Lynch-Syndrom (HNPCC) und Tarlovzysten
Re: stuhl weicher bekommen????
« Antwort #1 am: 12. Oktober 2009, 18:34:02 »
Hallo frumpyline,

hast Du Dir das schon einmal durchgelesen?

>>> www.babyernaehrung.de

Milchzucker kommt da (link ganz unten) zwar nicht so gut weg. Ich weiß aber, dass er Wunder wirken kann. Du musst dann allerdings auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten, weil Milchzucker eine entwässernde Wirkung hat.

Ist das nicht ein Mist, wenn man zuschauen muss, wie sich so ein Würmchen quält?  :trost

Ganz liebe Grüße
Birgit
Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
(Epiktet, griech. Philosoph, 50-138)

Offline frumpyline

  • Darmfehlbildungen
  • *
  • Beiträge: 3
Re: stuhl weicher bekommen????
« Antwort #2 am: 13. Oktober 2009, 07:22:20 »
danke für den link den kannte ich wircklich noch net..ich werde es jetzt einfach mit milchzucker probieren ausserdem habe ich heute wieder einen termin in hannover da werde ich auch mal frage was ch machen kann[

 author=busymouse link=topic=1119.msg3201#msg3201 date=1255365242]
Ist das nicht ein Mist, wenn man zuschauen muss, wie sich so ein Würmchen quält?  :trost

Ganz liebe Grüße
Birgit
[/quote]

jo ist es vorallem wenn man sieht das er drückt wie ein verückter,manchmal glaube ich sein kopf platzt gleich, und es kommt einfach nix :(

Offline kabu

  • Darmfehlbildungen
  • *
  • Beiträge: 2
Re: stuhl weicher bekommen????
« Antwort #3 am: 16. Juli 2010, 09:48:18 »
Guten Morgen
ich bin neu bei Euch. Den Link hab ich von einer Freundin bekommen. vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Meine Tochter ist jetzt neun Monate alt. Wir haben von Geburt an schon Schwierigkeiten mit ihrem Stuhlgang. Manchmal kam er gut. Vorallem wie ich angefangen habe bei zu füttern. Wir haben uns sehr gefreut, dass alles funktioniert. Jedoch kamen immer wieder irgendwelche Erkrankungen, die wir als Grund für das nicht funktionieren genommen haben. Nach ständigen mithelfen war schluss. Aufeinmal kam nichts mehr. Wir mussten in die Klinik wo sie fest gestellt haben, dass sie ein großen Kotstau hatte. Die Ärzte haben eine Saugglockenbiobsie durchgeführt. Auf die Ergebnisse warten wir jetzt noch. Nach einem kurzen Telefonat mit der Ärztin vom Krankenhaus steht die Diagnose Morbus Hirschbrung fest. WAS heißt das. Meine Tochter bekommt seit zwei Wochen Movicol und sie macht wunderbar in die Windel. Manchel auch mehrmals am Tag. Also muss doch irgendetwas funktionieren. Muss man denn operieren. Ich habe sehr viel Angst davor. Was gibt es alles für Risiken und wie kann unse kleine MAus nur damit leben? ICh weiß nicht so recht was wir machen sollen, ob wir noch andere Ärzte konsultieren sollen und was man alles für Möglichkeiten an Therapien wohl hat.
Ich hoffe einer von euch kann mir hilfreiche Tips geben. Bitte antwortet schnell ich zermürb mir den Kopf: Ich danke euch

Offline busymouse

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.951
    • Orpha Selbsthilfe
  • Ich bin: : selbst betroffen
  • Krankheit: Lynch-Syndrom (HNPCC) und Tarlovzysten
Re: stuhl weicher bekommen????
« Antwort #4 am: 22. Juli 2010, 17:26:24 »
Hallo kabu,

möchte dich mit leichter Verspätung noch im Forum begrüßen. :welcome Schade, dass dein Beitrag hier so ein bißchen untergegangen ist...

Die Diagnose Morbus Hirschsprung bedeutet - vereinfacht ausgedrückt -, dass ein Teil des Dickdarms nicht mit allen notwendigen Nervenzellen ausgestattet ist, die für den Weitertransport des Stuhls benötigt werden. Die "Ringmuskulatur" zieht sich an den betroffenen Stellen zusammen, was den Darm verengt. Dadurch wird der Transport des Stuhlgangs weiter erschwert. Wenn der Stuhlgang nicht transportiert wird, wird ihm halt nach und nach immer mehr Flüssigkeit entzogen (dafür ist der Dickdarm ja in erster Linie da). Der Stuhlgang wird steinhart und es kommt zu einer üblen Verstopfung. Durch den Kotstau kommt es dann wiederum zu einer Aufweitung des Darms vor der  Verengung (Megacolon).

Im Allgemeinen wird der Arzt einen operativen Eingriff empfehlen - je nach Gegebenheiten mit oder ohne vorübergehende Anlage eines künstlichen Darmausgangs.

Vor der Operation brauchst du keine Angst zu haben. So wie sich das bei euch liest, ist bei deiner Maus nur ein sehr kurzes Stück Darm betroffen. Das bedeutet im allgemeinen, dass es einen kleinen Eingriff gibt und danach kann das Leben wieder normal weiterlaufen. Kinder verarbeiten das sehr gut.  ;-)

du hattest im Mini-Chat nach Spezialkliniken gefragt. Schaue doch einmal HIER. Da sind einige Kliniken dabei, die Spezialsprechstunden für Kinder mit Morbus Hirschsprung anbieten.   :)

 ;) Liebe Grüße Birgit
« Letzte Änderung: 22. Juli 2010, 19:01:48 von busymouse »
Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
(Epiktet, griech. Philosoph, 50-138)

Offline kabu

  • Darmfehlbildungen
  • *
  • Beiträge: 2
Re: stuhl weicher bekommen????
« Antwort #5 am: 12. August 2010, 09:18:02 »
Hallo Birgit,
ich dank dir für deine Hilfe. Auch wir hatten die letzten Wochen viel Stress der in der kommenden Woche wohl mehr wird. Meine Kleine hat letzte Woche die Laproskopie gehabt. Die Narkose hat sie wunderbar überstanden und der ,,kleine" Eingriff war schnell vergessen. Wir sind jetzt in Mainz gelandet in der Uniklinik. Der Oberarzt hat sich super gekümmert und ist auf dem Gebiet spezialisiert. leider müssen wir in der kommenden Woche wieder hin. dann wollen sie meiner Tochter dieses Stuck vom Darm entfernen. Davor hab ich schon sehr angst. Die kleine darf außerdem 4 Tage nach der Po nichts essen. Davor hab ich noch mehr bammel. die tage werden für sie sehr nervenaufreibend. Hast du sonst noch ein Tipp was man dann noch machen kann?
Ganz liebe Grüße 

Offline busymouse

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.951
    • Orpha Selbsthilfe
  • Ich bin: : selbst betroffen
  • Krankheit: Lynch-Syndrom (HNPCC) und Tarlovzysten
Re: stuhl weicher bekommen????
« Antwort #6 am: 18. August 2010, 21:09:57 »
Nein kabu,

sonst habe ich eher keine Tipps mehr.  :(

Wie geht es euch? Wie ist es gelaufen?

 ;) Liebe Grüße Birgit
Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
(Epiktet, griech. Philosoph, 50-138)