Orpha Selbsthilfe Forum

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Was ändert sich ab Januar 2022 – was könntest Du ändern   

Höhere Tabaksteuer


Ab 2022 gibt es erstmals seit 7 Jahren wieder eine Tabaksteuererhöhung.
In Deutschland steigt die Steuer für eine Packung mit 20 Zigaretten im neuen Jahr um - durchschnittlich 10 Cent.
2023 werden weitere 10 Cent aufgeschlagen, in den Jahren 2025 und 2026 kommen noch einmal jeweils 15 Cent pro Packung hinzu.

Zum Januar 2022 tritt zudem das Tabaksteuermodernisierungsgesetz in Kraft.
Auch Wasserpfeifentabak und erhitzter Tabak, die beide bislang niedriger - nämlich wie Pfeifentabak -
besteuert worden sind, werden damit höher besteuert.
Auch bei den Liquids für E-Zigaretten wird an der Steuerschraube gedreht - jedoch erst ab 1. Juli 2022.

Fundquelle: Auszug – „ALTMARK-Zeitung“  Dezember 2021
2
Sport:

Auch im Winter dranbleiben


Nasskaltes Wetter sollte uns nicht von unserer Trainingsroutine abhalten.
Gerade in der dunklen Jahreszeit kann Bewegung helfen, gesund und mit Energie durch den Winter zu kommen.

Sporttreiben im Winter ist wie ein Booster für unser Immunsystem.
Denn von der ersten Sekunde der körperlichen Aktivität wird dieses stimuliert und aktiviert
und damit nachhaltig auch trainiert, sodass wir eine deutlich stärkere Abwehr bekommen. 
Dabei geht es nicht nur um Ausdauer, die man etwa auf joggingrunden bolzt.
Muskeltraining wiederum könne in den Wintermonaten eine Waffe gegen die Kälte sein.
Denn Muskeln wärmten. Uns von innen, wie eine "körpereigene Heizung".

Das sei auch eine Erklärung dafür, warum Männer im Winter oft weniger frieren als Frauen -
weil sie im Schnitt 20-30% mehr Muskelmasse haben.

Muskeln haben noch einen zweiten willkommenen Effekt: Sie verbrennen über den Tag verteilt Energie.

Das helfe etwa dabei, auch "Altlasten" wie z.B. Weihnachtspfunde loszuwerden.
Ein weiterer Tipp:
Lässt die Witterung wirklich kein Training vor der Haustür zu – z.B. weil es glatt ist -, sollte man das zum Anlass für Neues nehmen. Beispielsweise den Gang ins Schwimmbad oder in die Squash-Halle.

Fundquelle: Auszug – „ALTMARK-Zeitung“  Dezember 2021
3
Corona-Soforthilfe

nicht für Unterhalt anrechenbar


Geht es um den nachehelichen Unterhalt, wird bei einem Scheidungsverfahren oft um jeden Cent gerungen.
Die Soforthilfe für einen coronabedingten Liquiditätsengpass für Selbstständige ist dabei aber tabu.
Corona Hilfe wirkt sich nicht auf die Höhe des Unterhalts aus.
Entscheidung des OLG Frankfurt/M. vom 26.04.2021 (8 UF 28/20)

Im konkreten Fall stritt das Ehepaar bei der Scheidung um die Höhe des nachehelichen Unterhalts.
Der unterhaltspflichtige Mann war selbstständig und hatte eine Corona-Soforthilfe in Höhe von rund 7.000 Euro erhalten.
Diese war den unterhaltsrechtlich zu berücksichtigenden Einkünften angerechnet worden.

Zu Unrecht, befand das Gericht.
Es stellt klar: Die Soforthilfe soll insbesondere einen coronabedingten Liquiditätsengpass überbrücken
und kann nicht für den laufenden Lebensunterhalt verwendet werden.

Sie kann daher auch nicht den eheangemessenen Lebensbedarf bestimmen.

Fundquelle: Auszug – „VOLKSSTIMME“  Dezember 2021
4
CORONA:

Begrenzte Impfpflicht


Diese "Hintertür" ist anwendbar, aber wird, leider nicht so öffentlich publiziert!

Infektionsschutzgesetz lässt Gesundheitsämtern Spielraum, Pflegekatastrophe abzuwenden.

„Kann-Regelung“ in § 20a Abs. 5 Infektionsschutzgesetz                           
5
Suche andere Betroffene / MSA-C
« Letzter Beitrag von Mel am 14. Januar 2022, 11:12:34 »
Hallo zusammen,   ;)

Ich habe diese Seite hier gerade durch Zufall gefunden und bin mir nicht sicher ob das okay ist das hier so zu schreiben.

Wir haben am Dienstag erfahren das die Mutter meiner Stieftochter MSA-C hat, es ist echt ein Schock gewesen und wir haben viel recherchiert. Ich suche jemanden der mir eventuell ein paar Infos geben kann, wie es zum ende hin wird, ob die geschätzte Lebenszeit vielleicht doch überschritten werden kann, einfach alles an Infos würde uns momentan helfen.

Wir möchte die Mama mit unseren Fragen nicht noch mehr belasten, sie muss das erstmal für sich versuchen zu verarbeiten.
Und doch möchten wir die Möglichkeit so gut wie es geht drauf vorbereitet zu sein, die kurze wird nächsten Monat erst 10 Jahre alt und wir möchten auf alles vorbereitet sein um ihr zu helfen.

Ihre Beraterin sagt die geschätzte Lebenszeit mit MSA-C liegt bei 9 Jahren, aber ihr geht es jetzt schon sehr schlecht, wir sehen seit 3 Jahren wie ihr Zustand sich zunehmend und schnell verschlechtert, sie sitzt seit ein paar Wochen im Rollstuhl, ihr sprechen ist sehr unverständlich so wie ihre Schrift.

Wir wären einfach über jede Hilfe dankbar.
6
Ab 2022 erlaubt:

Sterbehilfe in Österreich

Hinweis zur Sendung vom 21.10.2021 „Puls24“:
H I E R
7
Links und Infos / Re: Was ändert sich ab Januar 2022 – was könntest Du ändern
« Letzter Beitrag von RalleGA am 13. Januar 2022, 09:13:39 »
Was ändert sich ab Januar 2022 – was könntest Du ändern 

Last-Minute-Fahrkarte nur noch online 


Kurzentschlossene können bei der Deutschen Bahn ab Januar keine Papierfahrkarten mehr im Zug beim Zugbegleiter kaufen.
Die Alternative: ein digitales Ticket, das bis zehn Minuten nach Abfahrt aufbahn.de oder per App gebucht werden kann.

Erfolg in Sachen Ticketverkauf in Zügen im Fernverkehr

Fundquelle: Auszug – „ALTMARK-Zeitung“  Dezember 2021
8
Links und Infos / Re: Was ändert sich ab Januar 2022 – was könntest Du ändern
« Letzter Beitrag von RalleGA am 12. Januar 2022, 10:13:27 »
Was ändert sich ab Januar 2022 – was könntest Du ändern   

Mehr Geld für Vorsorge


Wer mit einer Betriebsrente aus dem eigenen Entgelt per Entgeltumwandlung für das Alter vorsorgt,
bekommt ab dem Jahr 2022 15% des umgewandelten Beitrags vom Unternehmen dazu.
Dazu sind die Arbeitgeber*innen dann nach dem Betriebsrentenstärkungsgesetz auch bei vor dem 1. Januar 2019 abgeschlossenen Verträgen verpflichtet. In diesem Zusammenhang weist der Bereich Sozialpolitik des ver.di-Bundesvorstands darauf hin, dass derzeit weder gesetzlich geregelt noch juristisch entschieden ist, was mit Alt-Tarifverträgen geschieht, die weniger als 15% Weitergabe vorsehen.

Mehr dazu:  H I E R

Fundquelle: Auszug – „Verdi-Publik“ Ausgabe 8-2021
9
Krankenkasse

zur GKV-Versorgung gehört Unterkieferprotrusionsschiene


Damit steht für die Behandlung von gesetzlich versicherten Patienten, die an dieser Krankheit leiden, künftig eine weitere Option als Zweitlinientherapie zur Verfügung, wenn eine Überdrucktherapie nicht erfolgreich durchgeführt werden kann.   

Die Unterkieferprotrusionsschiene kann von Vertragszahnärzten auf Grundlage einer ärztlichen Indikationsstellung und Überweisung patientenindividuell nach Ausschluss zahnmedizinischer Kontraindikationen hergestellt und angepasst werden.
Ärzte und Zahnärzte gestalten die Versorgung abgestimmt und arbeitsteilig.
Das bringt eine besonders hohe Qualität der Behandlung mit sich.

Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) und der Spitzenverband der GKV haben sich auf die Bewertung entsprechender neuer Leistungen geeinigt. Darüber hinaus wurden Leistungsbeschreibungen und Abrechnungsbestimmungen festgelegt, also Gebührennummern des Bewertungsmaßstabes zahnärztlicher Leistungen (BEMA) zur Abrechnung der vertragszahnärztlichen Leistungen, die in Praxen künftig herangezogen werden können.
Bisher mussten in getrennten Verfahren zunächst ärztliche, zahnärztliche und zahntechnischen Leistungen bewertet werden.

Fundquelle: Auszug – „Neues Deutschland“  Dezember 2021
10
Suche andere Betroffene / Re: weiche eichel syndrom
« Letzter Beitrag von Fabian95 am 10. Januar 2022, 21:18:06 »
Hallo zusammen,

Ich weiß nicht in wie weit der Beitrag hier noch aktuell ist aber ich leide auch unter dem Weiche Eichel Syndrom.
Bei mir kommt zusätzlich eine Art Verdrehung des Penises und ein Abstehen der Eichel vor.
Die Stärke der Verdrehung und der Winkel der Eichel zum Schaft variieren jedoch und werden auch oft verstärkt,
wenn ich die Beckenbodenmuskulatur anspanne.
Hängt das auch mit der Beckenbodenmuskulatur zusammen :?]

Gerne würde ich mich mit euch auch auf Discord austauschen.

Viele Grüße und auf ein gutes Jahr!
Seiten: [1] 2 3 ... 10