Orpha Selbsthilfe

Seltene Krankheiten => Li-Fraumeni-Syndrom (LFS) => Li-Fraumeni-Links und -Infos => Thema gestartet von: busymouse am 08. Mai 2009, 12:56:36

Titel: Warum der Antrag auf Zulassung von Advexin zurückgenommen wurde
Beitrag von: busymouse am 08. Mai 2009, 12:56:36
2006 lauteten die Meldungen noch:

Zitat
Bei der ADVEXIN p53 Therapie handelt es sich um eine gezielte molekulare Therapie, die bei einer breiten Reihe von Tumorarten und klinischen Situationen eingesetzt werden kann, weil sie direkt auf einen der grundlegenden und verbreitendsten molekularen Defekte, nämlich die anormale p53 Tumor Suppressor Funktion, zielt, die mit der Krebsentstehung, der Krebsentwicklung und der Behandlungsresistenz zusammenhängt.

ADVEXIN versorgt Krebsgewebe mit sehr hohen Konzentrationen des p53-Protein und tötet Krebszellen selektiv ab.

ADVEXIN wurde für eine Reihe von Krebserkrankungen sowie in Kombination mit verschiedenen Standard-Krebstherapien wie Strahlen- oder Chemotherapie evaluiert. Ergebnisse mehrerer veröffentlichter vorklinischer und klinischer Studien belegen die Aktivität von ADVEXIN als Monotherapie sowie die gefahrlose Unterstützung der Antikrebswirkung bei Strahlen- und Chemotherapie.

(Auszug aus der Pressemeldung von Introgen Therapeutics, Inc. vom 10. Mai 2006)

Ende 2008 wurde der Antrag auf Zulassung bei der EMEA zurückgezogen. Infos dazu gibt es hier:

_________

Änderungen:
09.01.2011 - Linkaktualisierung