Du bist nicht alleine...

Psoriasis-Gen identifiziert

Seltene Veränderungen des CARD14-Gens können zur häufigsten Form der Psoriasis, der so genannten Plaque-Psoriasis führen.

Imerslund-Gräsbeck Syndrom: Zweitältester Gendefekt

Columbus – Das Imerslund-Gräsbeck Syndrom ist nach der Mukoviszidose die zweitälteste Erbkrankheit, rechnen US-Forscher in Orphanet Journal of Rare Diseases (2011; 6: 74) vor. Weiterlesen bei aerzteblatt.de…

Hoffnung für Kinder mit seltenem Gendefekt

Frankfurt/Hamburg (ncl) – Es ist eine seltene Krankheit mit verheerenden Folgen: Etwa zur Zeit der Einschulung tritt eine Sehschwäche auf, die innerhalb von zwei bis drei Jahren zur vollständigen Erblindung führt. Dies ist das erste Symptom einer fortschreitenden Zerstörung der Gehirnzellen. Im weiteren Verlauf kommt es zu Halluzinationen, epileptischen Anfällen, Demenz und schließlich zum Versagen […]

Genetische Defekte entscheidend bei Colitis ulcerosa

Leckender Darm lässt Bakterien in Darmwand gelangen London/New Haven (pte) – Genetische Defekte, die zu einem leckenden Darm führen, sind eine der Schlüsselursachen für Colitis ulcerosa. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher des IBD Genetics Consortium und des Wellcome Trust Case Control Consortium. Die Krankheit führt zu einer Ulzeration von Rektum und Darm. Die genaue Ursache […]

Genmutationen verursachen Gefäßwandschäden und Herzschwäche

Die dilatative Kardiomyopathie ist eine krankhafte Erweiterung (Dilatation) des Herzmuskels, besonders des linken Ventrikels Bonn (ngfn) – Bei mindestens einem Drittel der Betroffenen hat die dilatative Kardiomyopathie genetische Ursachen. Zahlreiche Gene, die zur Funktion der Herzmuskelzellen beitragen, wurden bereits identifiziert. Nach den Ergebnissen aus Göttingen liegt die Ursache für die Herzschwäche nicht immer bei den […]