Du bist nicht alleine...

Creutzfeldt-Jakob-Krankheit durch Luft übertragbar

Gefahr besteht jedoch nur bei Verarbeitung von infiziertem Fleisch

Zürich (pte) – Bisher galt als ausgeschlossen, dass Prionenerkrankungen – bei Tieren etwa Rinderwahnsinn, beim Menschen Creutzfeldt-Jakob-Krankheit – über die Luft übertragen werden können. Wissenschaftler nahmen an, dass diese Erkrankungen, die eine Degeneration des Gehirns hervorrufen, ausschließlich über infiziertes Fleisch oder Blut übertragen werden. Nun haben Forscher herausgefunden, dass Prionen auch über die Luft übertragen werden können.

Zugang ins Gehirn

Der Wissenschaftler Adriano Aguzzi von der ETH Zürich hat nachgewiesen, dass alle Mäuse, die zehn Minuten lang Aerosolen mit nur 2,5 Prozent Gehirngewebe von Mäusen mit der Traberkrankheit ausgesetzt waren, innerhalb von Monaten ebenfalls erkrankten. Die Prionen fanden ohne Umweg über das Immunsystem direkt über die Nasalnerven einen Zugang ins Gehirn. Details der Untersuchungen wurden im Fachmagazin PLoS Pathogens veröffentlicht.

Laut Aguzzi erstaunte die Wissenschaftler, wie effektiv sich die Prionen ausbreiteten. Der Forscher betont jedoch, dass das nicht bedeute, dass Menschen oder Tiere mit Prionenkrankheiten diese über die Luft übertragen. Personen, die mit möglicherweise infiziertem Fleisch arbeiten, sollten jedoch ihre Atemwege besser schützen.

Sicherheitsmaßnahmen überdenken

Labore, die Prionentests routinemäßig durchführen, stellen Lösungen her, die rund zehn Prozent Gehirngewebe enthalten. Jede Bearbeitung – wie zum Beispiel mit einer Pipette – führt zur Entstehung von Aerosolen. Diese Labore sind laut NewScientist nicht verpflichtet, sich dabei gegen diese Aerosole zu schützen. Aguzzi, der seine Tests unter maximalen Schutzmaßnahmen durchgeführt hat, geht davon aus, dass diese Labore ihre Sicherheitsmaßnahmen überdenken sollten.

(Aussender: pressetext.redaktion, Redakteur: Michaela Monschein)

Schreibe einen Kommentar

Cookie-Hinweis

Für die ordnungsgemäße Funktion unserer Website nutzen wir Cookies. Weitere Cookies werden ggf. durch Drittanbieter in Ihrem Browser gesetzt (z.B. durch unser Twitter-Widget). Bitte entscheiden Sie selbst, welche unserer Dienste Sie nutzen möchten. - Infos zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie hier ».

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren:

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Impressum | Datenschutz | Forum

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Wenn Sie alle Cookies zulassen, werden Ihre persönlichen Daten ggf. von Twitter, YouTube (ein Dienst von Google) etc. erfasst.
  • Wir empfehlen: Drittanbieter-Cookies blockieren. Sie können die Dienste jederzeit nachladen.:
    Mit dieser Auswahl werden die Angebote von Drittanbietern blockiert und für Sie ausgeblendet. Sie können diese Funktionen bei Bedarf jederzeit nachladen.
  • Ohne Drittanbieter und ohne die statistische Auswertung (Wir können erhobene Daten nicht zu Ihrer Person zurückverfolgen! Serverstandort: Deutschland.):
    Mit dieser Option werden nur noch technisch notwendige Cookies gesetzt, inklusive des Cookies, mit dessen Hilfe wir Ihnen diese Auswahlfunktion anbieten. Wir würden es sehr bedauern, wenn Sie zusätzlich zu den Drittanbietern auch unsere Websiteanalyse abschalten. Aufgrund datenschutzrechtlicher Bedenken nutzen wir kein Google Analytics und erfassen alle Informationen so, dass keine Rückschlüsse auf Ihre Person möglich sind.

Impressum, Datenschutzerklärung und Forum können Sie ohne das Treffen einer Auswahl besuchen. Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück