Du bist nicht alleine...

Ultraschall bei Darmerkrankungen – Zuverlässige Diagnose ohne große Belastung

Ulm (medcom24) – „Mit modernen Ultraschallgeräten können erfahrene Fachärzte entzündliche Veränderungen in der Darmwand zuverlässig erkennen und beurteilen“, sagt der Sonographie-Experte Dr. Hans Worlicek vom Berufsverband Niedergelassener Gastroenterologen.

Chronisch-entzündliche, oft in Schüben verlaufende Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa bedeuten für die Betroffenen schwerwiegende Einschränkungen der Lebensqualität. „Die Ursachen dieser Krankheiten sind nicht bekannt, deshalb ist eine Heilung nicht möglich“, erklärte Dr. Worlicek anlässlich einer Veranstaltung der Dt. Ges. f. Ultraschall in der Medizin in Berlin. „Der Gastroenterologe kann jedoch den Verlauf der Erkrankung beeinflussen, die Symptome behandeln und die Beschwerden lindern. Eine schnelle Diagnose ist dafür unabdingbar und da hat die Ultraschalluntersuchung als nicht belastende und zuverlässige Methode einen hohen Stellenwert.“

Bei Colitis ulcerosa ist der Darm durchgängig in Mitleidenschaft gezogen, aber die Entzündungen sind in der Regel auf die Schleimhaut beschränkt. Bei Morbus Crohn sind nur einzelne Abschnitte von den Entzündungen betroffen, jeder Schub der Erkrankung bringt aber zusätzliche Schädigungen wie Fistelgänge, Abszesse oder Vergrößerungen der Lymphknoten mit sich. Sowohl die Unterschiede als auch die Einzelheiten der beiden Erkrankungen können im Ultraschall präzise dargestellt werden.

„Die Sonographie ergänzt die Darmspiegelung, weil sie es dem Gastroenterologen erlaubt, auch tiefer in der Schleimhaut verborgene Schädigungen sichtbar zu machen“, erläutert Dr. Worlicek. „Dabei erreicht sie eine Genauigkeit, die aufwändigen Verfahren wie der Kernspintomographie in nichts nachsteht. Der große Vorteilder Ultraschalluntersuchung besteht darin, dass sie ohne Belastung für den Patienten jederzeit wiederholt werden kann.“

(Pressemitteilung des Berufsverbands Niedergelassener Gastroenterologen Deutschland e.V. auf medcom24)

Schreibe einen Kommentar

Cookie-Hinweis

Für die ordnungsgemäße Funktion unserer Website nutzen wir Cookies. Weitere Cookies werden ggf. durch Drittanbieter in Ihrem Browser gesetzt (z.B. durch unser Twitter-Widget). Bitte entscheiden Sie selbst, welche unserer Dienste Sie nutzen möchten. - Infos zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie hier ».

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren:

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Impressum | Datenschutz | Forum

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Wenn Sie alle Cookies zulassen, werden Ihre persönlichen Daten ggf. von Twitter, YouTube (ein Dienst von Google) etc. erfasst.
  • Wir empfehlen: Drittanbieter-Cookies blockieren. Sie können die Dienste jederzeit nachladen.:
    Mit dieser Auswahl werden die Angebote von Drittanbietern blockiert und für Sie ausgeblendet. Sie können diese Funktionen bei Bedarf jederzeit nachladen.
  • Ohne Drittanbieter und ohne die statistische Auswertung (Wir können erhobene Daten nicht zu Ihrer Person zurückverfolgen! Serverstandort: Deutschland.):
    Mit dieser Option werden nur noch technisch notwendige Cookies gesetzt, inklusive des Cookies, mit dessen Hilfe wir Ihnen diese Auswahlfunktion anbieten. Wir würden es sehr bedauern, wenn Sie zusätzlich zu den Drittanbietern auch unsere Websiteanalyse abschalten. Aufgrund datenschutzrechtlicher Bedenken nutzen wir kein Google Analytics und erfassen alle Informationen so, dass keine Rückschlüsse auf Ihre Person möglich sind.

Impressum, Datenschutzerklärung und Forum können Sie ohne das Treffen einer Auswahl besuchen. Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück