Orpha Selbsthilfe Forum

  • Was ist Multiple Systematrophie (Multisystematrophie, MSA)? 3 0 5 1
Currently:  

Autor Thema: Was ist Multiple Systematrophie (Multisystematrophie, MSA)?  (Gelesen 45894 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Bernd

  • MSA
  • **
  • Beiträge: 422
  • bin 1957 geboren
  • Ich bin: : selbst betroffen
  • Krankheit: MSA Typ C
Dieses Thema"Was ist Multiple Systematrophie (Multisystematrophie, MSA)?" habe ich leider nicht erstellt,
 natürlich ist das Thema wichtig (hätt ich K.A.). Ich meine das aber nicht böse >:(, sondern nur das
 ich das gar nicht könnte  :-\ !!!

 

Multiple Systematrophie (MSA/Multisystematrophie)

Der Begriff Multisystematrophie (MSA) bezeichnet eine rasch fortschreitende neurodegenerative Erkrankung, bei der multiple Systeme betroffen sind. Der Begriff wurde 1969 von Graham und Oppenheimer geprägt, die erkannten, dass olivopontocerebelläre Atrophie (OPCA), striatonigrale Degeneration (SND) und die Idiopathische orthostatische Hypotonie (Shy-Drager-Syndrom) Ausprägungen derselben Erkrankung sind. Papp, Kahn, und Lantos beschrieben 1989 Oligodendrogliale Einschlusskörper (Glial Cytoplasmic Inclusions, GCI) als gemeinsamen histologischen Marker.[1] Mit der Entdeckung von α-Synuclein als Hauptkomponente der GCI wird die MSA wie der Morbus Parkinson und die Lewy-Körperchen-Demenz zu der Gruppe der Synucleinopathien gezählt.

Epidemiologie

Die Prävalenz beträgt etwa 4,4 Fälle auf 100.000 Einwohner. Damit kommen auf 100 Fälle mit Morbus Parkinson etwa 2,2 Fälle mit MSA. Die Geschlechterverhältnisse sind in etwa ausgeglichen. Während in Europa die MSA-P die häufigere Variante ist, überwiegt in Japan die MSA-C.

MSA tritt in der Regel zwischen dem vierzigstem und sechzigstem Lebensjahr auf, der Erkrankungsgipfel liegt bei 57 Jahren.[2] Die Erkrankung ist rasch fortschreitend und führt innerhalb von 3–5 Jahren zum Verlust der Gehfähigkeit und im Mittel nach 8–10 Jahren zum Tode.[3] Allerdings wurde auch von Patienten mit einer Krankheitsdauer von bis zu 15-20 Jahren berichtet.[8]

Symptome

Klinische Symptome sind vor allem extrapyramidal-motorische Symptome im Sinne eines Parkinsonismus mit Bradykinesie, Tremor und Rigor, zerebelläre Symptome wie z. B. Dysmetrie, Nystagmus und Gang- und Stand-Ataxie mit Fallneigung, aber auch Schluckstörungen (Dysphagie) und Sprechstörungen (Dysarthrie), sowie Regulationsstörungen des autonomen Nervensystems wie Orthostatische Hypotonie, Harninkontinenz und Erektile Dysfunktion. Zusätzlich finden sich häufig Pyramidenbahnzeichen wie Hyperreflexie oder positiver Babinski-Reflex. Je nachdem, welche Systeme betroffen sind, tritt nur ein Teil der beschriebenen Symptome auf. Nach den gültigen Diagnosekriterien von 1998 werden zwei motorische Phänotypen unterschieden: Überwiegen die Parkinson-Symptome, spricht man von MSA-P, überwiegen zerebelläre Symptome, spricht man von MSA-C. Eine autonome Dysfunktion ist Voraussetzung für die Diagnose einer MSA.[4]

Störungen der Schluckfunktionen führen nicht selten zu Aspirationspneumonien, was auch zur verkürzten Lebenserwartung beiträgt.

Diagnostik

Die Diagnose beruht hauptsächlich auf Anamnese und klinischer Untersuchung, die Differentialdiagnose kann aber auch für Experten schwierig sein. Neben einer obligaten autonomen Dysfunktion ist fehlendes Ansprechen auf L-DOPA ein wichtiges Kriterium zur Abgrenzung vom Morbus Parkinson. Einige klinische Zeichen sind als Hinweis auf eine mögliche Multisystematrophie zu beachten, wie Dysphagie, Dysarthrie, inspiratorischer Stridor, frühe Fallneigung und schneller Krankheitsfortschritt.[5]

In Computertomographie-Aufnahmen kann in einigen Fällen eine Atrophie des Kleinhirnes oder der Brücke (Pons) beobachtet werden. In Kernspinaufnahmen sieht man gelegentlich eine Atrophie des Putamens. Wichtig sind diese Untersuchungen in erster Linie jedoch zur Abgrenzung gegenüber anderen neurologischen Krankheitsbildern.

Besonders wichtig kann in schwierigen Fällen das IBZM-SPECT sein, mit dem die MSA meistens gegenüber dem Morbus Parkinson abgegrenzt werden kann. Mit diesem wird das Fehlen postsynaptischer Dopaminrezeptoren nachgewiesen. Beim Morbus Parkinson dagegen sind die postsynaptischen Rezeptoren häufig normal, hier findet sich ein Defekt der dopaminergen Neurone.

Pathologie

Im Gehirn betroffener Patienten finden sich eine abnorme Ansammlung des Proteins α-Synuclein in Einschlusskörpern in der Oligodendroglia, daher wird die MSA wie der Morbus Parkinson und die Lewy-Körperchen-Demenz zu der Gruppe der Synucleinopathien gezählt. Zusätzlich beobachtet einen Untergang von Nervenzellen mit reaktiver Gliose.

Degeneration der Substantia nigra führt zu Parkinsonismus, Degeneration des Striatums führt zum Verlust von Dopamin-Rezeptoren und folglich zum Verlust des Ansprechens auf dopaminerge Therapie.

Ataxie wird verursacht durch eine Atrophie des Kleinhirnes, häufig zusammen mit einer Atrophie von Oliven (Nucleus olivaris) und der Brücke.

Ein Untergang von pre-synaptischen sympathischen Neuronen im Rückenmark wird für die autonome Dysfunktion verantwortlich gemacht; es gibt aber auch Hinweise auf eine begleitende postsynaptische Lewy-Körperchen-Pathologie.[6]

Therapie

Die Therapie der Multisystematrophie ist wie die Erkrankung eine multisystemische.

Parkinsonismus wird mit Dopaminergika behandelt, wobei L-DOPA etwas besser wirksam ist als Dopaminagonisten. Zur Unterstützung können MAO-Hemmer (Monoaminooxidase-Hemmer) und COMT-Hemmer (Catechol-O-Methyltransferase-Hemmer) eingesetzt werden, die den Dopaminabbau hemmen und somit die Wirksamkeit verlängern. Prinzipiell zeigen aber nur ein Drittel der MSA Patienten ein Ansprechen auf dopaminerge Therapie; dieses hält im Mittel drei Jahre an. Amantadin, ein NMDA-Rezeptor-Antagonist, wird aufgrund seiner Wirksamkeit gegen Dyskinesien und einer möglichen antiparkinson Wirkung häufig eingesetzt.

Derzeit existiert keine Therapie der zerebellären Symptomatik.

Die Therapie der autonomen Dysfunktion ist sowohl nicht-medikamentös als auch medikamentös. Die orthostatische Hypotension lässt sich mit Stützstrümpfen, erhöhter Salz- und Wasserzufuhr und Schlafen mit erhöhtem Kopfkissen bessern; medikamentös stehen Fludrocortison und Midodrin zur Auswahl. Harninkontinenz kann in leichten Fällen mit Einlagen behandelt werden; medikamentös stehen Trospiumchlorid, Oxybutinin und Tolterodin zur Verfügung. Liegt eine inkomplette Blasenentleerung vor, muss katheterisiert werden. Zur Therapie der erektilen Dysfunktion eignen sich Sildenafil oder ähnliche PDE-5-Hemmer.[7]

Palliative Maßnahmen können bei schweren Schluckstörungen notwendig werden wie künstliche Ernährung mittels PEG-Sonde (Perkutane endoskopische Gastrostomie]. Bei starkem Stridor kann eine CPAP-Beatmung Besserung bringen.

Die häufig begleitende Depression sollte ebenfalls mitbehandelt werden.

Einzelnachweise

[1]Papp MI, Kahn JE, Lantos PL. Glial cytoplasmic inclusions in the CNS of patients with multiple system atrophy (striatonigral degeneration, olivopontocerebellar atrophy and Shy-Drager syndrome). J Neurol Sci. 1989 Dec;94(1-3):79-100. PMID 2559165
[2]Wenning GK, Colosimo C, Geser F, Poewe W. Multiple system atrophy. Lancet Neurol. 2004 Feb;3(2):93-103. Review. PMID 14747001
[3]Watanabe H et al: Progression and prognosis in multiple system atrophy: an analysis of 230 Japanese patients. Brain. 2002 May;125(Pt 5):1070-83. Review. PMID 11960896
[4]Gilman S et al: Consensus statement on the diagnosis of multiple system atrophy. American Autonomic Society and American Academy of Neurology. Clin Auton Res. 1998 Dec;8(6):359-62. Review. PMID 9869555
[5]Köllensperger M et al: Red flags for multiple system atrophy. Mov Disord. 2008 Jun 15;23( 8 ):1093-9. PMID 18442131
[6]Orimo S, Kanazawa T, Nakamura A, Uchihara T, Mori F, Kakita A, Wakabayashi K, Takahashi H: Degeneration of cardiac sympathetic nerve can occur in multiple system atrophy. Acta Neuropathol. 2007 Jan;113(1):81-6. Epub 2006 Nov 7. PMID 17089131
[7]Hussain IF, Brady CM, Swinn MJ, Mathias CJ, Fowler CJ. Treatment of erectile dysfunction with sildenafil citrate (Viagra) in parkinsonism due to Parkinson's disease or multiple system atrophy with observations on orthostatic hypotension. J Neurol Neurosurg Psychiatry. 2001 Sep;71(3):371-4. PMID 11511713
[8]European Multiple System Atrophy Study Group (EMSA-SG)

(Quelle: Wikipedia)

Ich suche weitere Betroffene

 Hallo ihr :) lieben,
 seit 2003 habe ich eine Gehbehinderung wozu noch viele andere Symptome
  ( z.Bp.sehr schlechtes schlafen, kognitive Störungen u.v.v.a.) kommen.
 Möchte nicht allzuviel schreiben bzw. fällt mir langes schreiben
 inzwischen( dauerndes vertippen.....)schwer.

 Zuerst hieß meine Diagnose--polyneuropathie und 2008 wurde
der Verd. auf einschleichende MSA gestellt.

 Bin seit 2003 deswegen viermal in einer Neurologischen Klinik gewesen,
 ich suche seit längerem Kontakt mit MSA Erkrankten, bisher habe ich
 noch niemanden finden können gern suche ich hier.

 Ach.....ich bin 51 und lebe allein, meine Tochter ( fast 21) wohnte bis August 2008 bei mir,
 macht aber ihre Ausbildung inzwischen in einer anderen Stadt , kommt aber an den Wochenden nachhause .

 Bin noch in einem Ataxie Forum und anderen zum Glück gibt es diese Kontaktmöglichkeit
somit wird das alleinsein ein wenig kompensiert.

es grüßt Bernd

Weblinks

Paracelsus-Kliniken (Parkinson-Info-Broschüre mit Abschnitt über MSA zum Download)
Klinik und Therapie der Multisystematrophie. In: aerzteblatt.de
European Multiple System Atrophy Study Group (EMSA-SG) (gute Infos)
PubMed (Studien und Übersichtsarbeiten, engl.)
Patientenbroschüre: Bildgebende Verfahren zur Erkennung von Parkinsonsyndromen (PDF)
_________________

News

CliniCum psy 1/2007
Multisystematrophie Detektivarbeit im Mikrokosmos

Die Multisystematrophie (MSA) soll heilbar werden. Dieses Ziel stand im Mittelpunkt eines internationalen Kongresses Mitte Januar in Innsbruck. Mit der neuronalen Stammzellentherapie gibt es nun einen viel versprechenden Reparaturansatz.

medizin-medien.at
________________

02.02.2008
MSA: Mechanismen der Krankheitsentstehung

... Kürzlich gelang es einer koreanischen Gruppe, durch die systemische autologe Gabe mesenchymaler Stammzellen aus dem Knochenmark die Progression über ein Jahr zum Stillstand bringen. Gleichzeitig verbesserte sich der Glukosemetabolismus im Zerebellum, wie die PET zeigte. „Warum diese Effekte aus der Stammzelltransplantation resultieren, ist völlig unklar“, erklärte Wenning. „Es gibt keine experimentellen Vorstudien.“ ...

G. Wenning: PSP & MSA: Neues zu zwei seltenen Bewegungsstörungen. auf: UniversiMed.com
________________

12.02.2009
Parkinson: ja oder nein?
Meilenstein in der Diagnose von zwei seltenen Erkrankungen


Ulm/Berlin (dgn) - Erstmals liegen für zwei neurodegenerativen Erkrankungen eindeutige diagnostische Kriterien vor: für die Multisystematrophie (MSA) und die progressive supranukleäre Blickparese (PSP), zwei seltene Varianten des Parkinson-Syndroms. Eine internationale Forschergruppe veröffentlichte jetzt die Ergebnisse der NNIPPS-Studie im Fachjournal "Brain" [1].

Orpha Selbsthilfe
________________

24.03.2009
Multisystematrophie (MSA):
Erste Genvariante entdeckt, die das Erkrankungsrisiko für diese schwere Form von Parkinson erhöht


Tübingen (ukt) - Die Ursachen der Multisystematrophie (MSA), einer besonders schweren Form des Parkinson Syndroms, waren bislang völlig unbekannt. Forscher am Hertie-Institut für klinische Hirnforschung (Tübingen) haben nun erstmals gezeigt, dass erbliche Genvarianten das Risiko, an einer Multisystematrophie (MSA) zu erkranken, deutlich erhöhen. Die im Rahmen des Nationalen Genomforschungsnetzes (NGFN) und in Zusammenarbeit mit mehreren europäischen und amerikanischen Arbeitsgruppen durchgeführte Studie verändert die Sichtweise, denn bisher verstand die Forschung die MSA als sporadisch auftretend.

Orpha Selbsthilfe
________________

05.08.2009
Leben mit Multipler Systematrophie
Bernds Interview hier im Forum

Orpha Selbsthilfe

___________________

Änderungen:
06.08.2009 - Ergänzung: Ich habe dem Beitrag von Bernd ein paar Infos hinzugefügt. Weitere News werden als neue Beiträge angehängt. LG Birgit
10.09.2009 - Weblink hinzugefügt
09.02.2010 - Linkaktualisierung
03.04.2012 - Link-Aktualisierung sowie Link entfernt, da Spam-Seite
« Letzte Änderung: 12. Juli 2016, 11:33:22 von Bernd »
Der kürzeste Weg zwischen den Menschen
 ist ein lächeln.

Offline Annabell

  • MSA
  • **
  • Beiträge: 7
Re: Was ist Multiple Systematrophie (Multisystematrophie, MSA)?
« Antwort #1 am: 15. Juli 2010, 09:43:35 »
Hallo ihr lieben,
ich weiß ich habe mich sehr lange nicht gemeldet aber wir hatten eine schwere Zeit hinter und vor uns. Ich möchte euch allen mitteilen das mein Vater am Sonntag den 11.Juli um 20.45 im Krankenhaus Ludmillenstift in Meppen verstorben ist.

Es ging ihm lange Zeit nicht gut, die Hitze machte ihm sehr zu schaffen dazu kam das er nichts mehr trinken und essen konnte ohne sich zu verschlucken. Letzte Woche haben sie im Krankenhaus dann endlich und nur auf hartnäckigen drängen unserer Seite die Magensonde gelegt. Mein Vater konnte von Anfang an die Nahrung nicht vertragen und so wurde sein Zustand immer schlimmer. Unser Hausarzt hat dann mit dem Krankenhaus geredet und die haben dann festgestellt das die Sonde falsch liegt, das war aber leider an einem Freitag Vormittag und dann haben die Ärzte ja keine Zeit mehr was zu machen. Der eingriff hätte dann am Montag gemacht werden sollen. Er lag all so bei der Hitze von Freitag bis Sonntag Abend ohne Nahrung, Flüssigkeit nur über einen Tropf in einem unerträglich warmen Zimmer. Am Sonntag Abend ist er dann gestorben.

Mein Bruder und meine Schwägerin waren bei ihm, und er ist ganz Friedlich eingeschlafen.

Ich möchte euch allen alles erdenklich Gute wünschen, lebt jeden Tag bewusst und last euch nicht unterkriegen.
Mit vielen lieben Grüßen
Annabell

Offline Bernd

  • MSA
  • **
  • Beiträge: 422
  • bin 1957 geboren
  • Ich bin: : selbst betroffen
  • Krankheit: MSA Typ C
Re: Was ist Multiple Systematrophie (Multisystematrophie, MSA)?
« Antwort #2 am: 15. Juli 2010, 14:25:36 »
 Liebe Annabell ,

 mein Herzliches Beileid und fühl dich ganz fest gedrückt,
 wenn dir mal so ist komme ruhig ins Forum und alles gute dir und deiner Familie.

                                 liebe Grüße von Bernd
« Letzte Änderung: 15. Juli 2010, 14:57:31 von Bernd »
Der kürzeste Weg zwischen den Menschen
 ist ein lächeln.

Offline Karina

  • MSA
  • **
  • Beiträge: 643
  • Karina & Co.
  • Ich bin: : Angehörige
  • Krankheit: MSA-P
Re: Was ist Multiple Systematrophie (Multisystematrophie, MSA)?
« Antwort #3 am: 15. Juli 2010, 23:05:35 »
Hallo Annabell,
auch ich möchte Dir mein herzliches Beileid aussprechen. Dein Vater hat es nun hinter sich. Wie gut, dass er friedlich einschlafen konnte.

Darf ich fragen, wie alt Dein Vater geworden ist und seit wann er die Diagnose MSA hatte?

Ich wünsche Dir und Deiner Familie viel Kraft, auch für die Beerdigung.

Liebe Grüße, Karina
Liebe Grüße, Karina

Offline Karina

  • MSA
  • **
  • Beiträge: 643
  • Karina & Co.
  • Ich bin: : Angehörige
  • Krankheit: MSA-P
Re: Was ist Multiple Systematrophie (Multisystematrophie, MSA)?
« Antwort #4 am: 26. Februar 2011, 15:32:21 »
Hallo zusammen,

anbei ein sehr interessanter Link zu einer amerikanischen Internetseite zu Eurer Info.

http://www.msaawareness.org/?page_id=2

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.  :) :party :besauf :muede :)))

LG, Karina
Liebe Grüße, Karina

Offline Bernd

  • MSA
  • **
  • Beiträge: 422
  • bin 1957 geboren
  • Ich bin: : selbst betroffen
  • Krankheit: MSA Typ C
Re: Was ist Multiple Systematrophie (Multisystematrophie, MSA)?
« Antwort #5 am: 26. Februar 2011, 22:00:03 »
Hallo zusammen,

anbei ein sehr interessanter Link zu einer amerikanischen Internetseite zu Eurer Info.


LG, Karina

 Nur kann ich oder kann nur ich  ;-) mit dem Link nichts anfangen kann kein Englisch.

 Trotzdem danke sind schöne Farben  ;D .

                                                               liebe Grüße von Bernd
Der kürzeste Weg zwischen den Menschen
 ist ein lächeln.

Offline Karina

  • MSA
  • **
  • Beiträge: 643
  • Karina & Co.
  • Ich bin: : Angehörige
  • Krankheit: MSA-P
Re: Was ist Multiple Systematrophie (Multisystematrophie, MSA)?
« Antwort #6 am: 01. März 2011, 22:53:05 »
Hallo zusammen,

Ich habe heute eine tolle englische MSA-Seite (ganz neu) entdeckt.
Wollte ich Euch nicht vorenthalten.
Leider ist die Seite in Englisch (Bernd, sorry), wie schade.

LG, Karina
« Letzte Änderung: 13. Juli 2013, 21:54:16 von RalleGA »
Liebe Grüße, Karina

Offline Karina

  • MSA
  • **
  • Beiträge: 643
  • Karina & Co.
  • Ich bin: : Angehörige
  • Krankheit: MSA-P
Re: Was ist Multiple Systematrophie (Multisystematrophie, MSA)?
« Antwort #7 am: 01. März 2011, 22:54:11 »

Hier wäre dann noch der Link, hatte ich gerade vergessen.

http://www.msatrust.org.uk/
Liebe Grüße, Karina

Offline neele0411

  • MSA
  • **
  • Beiträge: 1
  • Ich bin: : selbst betroffen
  • Krankheit: msa-c
Re: Was ist Multiple Systematrophie (Multisystematrophie, MSA)?
« Antwort #8 am: 13. Juli 2013, 19:08:43 »
 hallo :freu, wäre schön, wenn Du mal schreibst wie es dir geht, habe auch MSA-C.
« Letzte Änderung: 13. Juli 2013, 21:53:17 von RalleGA »

Offline Bernd

  • MSA
  • **
  • Beiträge: 422
  • bin 1957 geboren
  • Ich bin: : selbst betroffen
  • Krankheit: MSA Typ C
Re: Was ist Multiple Systematrophie (Multisystematrophie, MSA)?
« Antwort #9 am: 14. Juli 2013, 00:25:20 »
hallo :freu, wäre schön, wenn Du mal schreibst wie es dir geht, habe auch MSA-C.


 Hallo  :) Neele, schön das du her gefunden hast!!!
            Bist noch nicht lang hier  also sei  mit :sekt begrüßt .
             Habe dir eine PM geschrieben, ich denke du meinst mich?

                                  jetzt will ich nur kurz Hallo rufen
« Letzte Änderung: 14. Juli 2013, 08:53:37 von RalleGA »
Der kürzeste Weg zwischen den Menschen
 ist ein lächeln.

Offline Bernd

  • MSA
  • **
  • Beiträge: 422
  • bin 1957 geboren
  • Ich bin: : selbst betroffen
  • Krankheit: MSA Typ C
Re: Was ist Multiple Systematrophie (Multisystematrophie, MSA)?
« Antwort #10 am: 14. Juli 2013, 17:38:10 »
hallo :freu, wäre schön, wenn Du mal schreibst wie es dir geht, habe auch MSA-C.


 Hallo Neele,
 es wäre schön auch wenn du schreibst wie es dir geht.


Auch in deiner PM ich hatte Dich gefragt wann die Symptome bei Dir anfingen, wo Du her stammst,
wielange Du die Krankheit hast,  aber Du schreibst nur kurz das (weil ich das auch fragte) ich gemeint bin.

Was willst Du genau wissen.
Ich habe möglicherweise auch hier im Thema* geschrieben wie es mir aktuell geht,
was genau meinst du?

                                                                 liebe Grüße

 * Eben gesehen war nicht im Thema aber im Forum......................
« Letzte Änderung: 14. Juli 2013, 18:16:59 von RalleGA »
Der kürzeste Weg zwischen den Menschen
 ist ein lächeln.

Offline Bernd

  • MSA
  • **
  • Beiträge: 422
  • bin 1957 geboren
  • Ich bin: : selbst betroffen
  • Krankheit: MSA Typ C
Re: Was ist Multiple Systematrophie (Multisystematrophie, MSA)?
« Antwort #11 am: 15. Juli 2013, 00:10:09 »

 Hallo Ralf,
 ich muß dich fragen weil ich jetzt wieder stutzte.

 In meinen letzten  Beiträgen  steht z.B.

  « Letzte Änderung: Gestern um 18:16:59 von RalleGA »

 Was hast du geändert? Lass doch bitte die Beiträge wie sie sind. Ich komme immer nochmal her und
 sehe dann meist mein undeutliches Ausdrücken.

                               liebe Grüße von Bernd
Der kürzeste Weg zwischen den Menschen
 ist ein lächeln.

Offline RalleGA

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.709
  • Ich bin: : selbst betroffen
Re: Was ist Multiple Systematrophie (Multisystematrophie, MSA)?
« Antwort #12 am: 15. Juli 2013, 09:23:37 »
Hi Bernd

es fehlte ein Leerzeichen zwischen  mit:sekt begrüßt  = mit  :sekt begrüßt.

das war alles. Ohne Leerzeichen sah es mir zu komisch aus.

Ralf
Wenn ich morgens aufwache und habe keine Schmerzen mehr - dann bin ich tot.

Offline Karina

  • MSA
  • **
  • Beiträge: 643
  • Karina & Co.
  • Ich bin: : Angehörige
  • Krankheit: MSA-P
Re: Was ist Multiple Systematrophie (Multisystematrophie, MSA)?
« Antwort #13 am: 16. Juli 2013, 17:49:45 »
Hallo Neele,

ich möchte Dich hier im Forum herzlich willkommen heißen, wenn der Anlass dafür auch nicht sehr schön ist.

Du hast nur einen kurzen Satz geschrieben. Erzähl uns doch ein bisschen mehr von Dir und Deinem Leben mit der Erkrankung. Wie sehen Deine Einschränkungen aus, wie alt bist Du, lebst du allein, hast Du Kinder? So lernen wir uns ein bisschen besser kennen.

Mein Mann hat übrigens MSA-P und wir haben einen 15-j. Sohn.

Bitte lasse Dich von den Admins für den Geschützten Bereich freischalten, denn da können wir uns am besten im vertrauten Kreis "unterhalten".

Wäre schön, wenn Du mit uns in Kontakt bleiben würdest. Vielleicht können wir Dir ein paar Tipps geben oder einfach mal ein bisschen aufmuntern  :party.

LG Karina
Liebe Grüße, Karina

Offline RalleGA

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.709
  • Ich bin: : selbst betroffen
Re: Was ist Multiple Systematrophie (Multisystematrophie, MSA)?
« Antwort #14 am: 16. Juli 2013, 18:19:17 »
Hi Karina,  ;)

Freischaltung für den geschützten Bereich ist bereits erfolgt.  :supi

Ralf
Wenn ich morgens aufwache und habe keine Schmerzen mehr - dann bin ich tot.