Orpha Selbsthilfe Forum

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Behandlungsmethoden und Hilfsmittel / Re: Elektrotherapie + Ergotherapie
« Letzter Beitrag von RalleGA am Gestern um 11:12:05 »
SELBSTHILFEGRUPPEN (SHG)

Viele Menschen suchen eine SHG auf, denn hier finden sie zahlreiche Mit-Betroffene.
In Deutschland gibt es eine flächendeckende Versorgung mit SHG, bei denen sich Patienten austauschen und gegenseitig Hilfe anbieten können.
Weiterführende Informationen: Wenn Sie noch mehr über Ergotherapie wissen möchten, informieren Sie sich auf den folgenden Internetseiten.
Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V. (DEV)   

Das Praxen-Verzeichnis auf der Seite bietet Ihnen darüber hinaus eine Übersicht niedergelassenen Mitglieder.
Sie finden hier sicherlich auch eine Ergotherapie-Praxis in Ihrer Nähe.
2
Orpha-Stammtisch / Re: Der superlange Witze-Thread
« Letzter Beitrag von Kruemelchen am Gestern um 09:13:14 »
Die junge Frau des Jägers serviert stolz ihren ersten gebratenen Fasan.
"Sieht ja köstlich aus, womit hast Du ihn gefüllt?", fragt ihr Mann.
"Gefüllt? Der war doch gar nicht leer!"
3
Behandlungsmethoden und Hilfsmittel / Re: Elektrotherapie + Ergotherapie
« Letzter Beitrag von RalleGA am 23. Juni 2017, 08:18:11 »
Ergotherapie (6) 

Anstoß für alternative Freizeitgestaltung
 


Viele Parkinson-Betroffene leiden unter der Verlangsamung ihrer körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit, entwickeln depressive Verstimmungen und häufig erfolgt ein sozialer Rückzug.
Wenn z: B. Kino-  oder Theaterbesuche allein nicht mehr durchführbar sind, wird eine Begleitung unverzichtbar.
Hilfe bieten Selbsthilfegruppen und Tagesbetreuungen In Pflegeeinrichtungen, die unter anderem Ausflüge organisieren.
Eine weitere Möglichkeit betet e ne selbstfinanzierte Betreuungskraft, die auf die Wünsche des Betroffenen eingeht und somit seine Teilnahme am sozialen Geschehen erhält.

Ergotherapeuten sind sich der umfangreichen Problematik ihrer Patienten hochbewusst und lassen viele Tipps und Anregungen in die Behandlung einfließen.

ANGEHÖRIGEN-WORKSHOPS
In der Ergotherapie werden, sowohl in der Klinik als auch in der Praxis, die Angehöriger oder Betroffenen aktiv mit einbezogen. Auch für diese ändert sich der Alltag - physische und psychische Belastungen steigen.
Zur Entlastung aller Beteiligten wird daher eine Beratung geboten, wie alle gemeinsam den Bedürfnissen im familiären Alltag gerecht werden können.
Gemeinsam und individuell wird an der Bewältigung der Aufgaben und den damit verbundenen Problemen gearbeitet und nach Lösungsansätzen gesucht.
4
Orpha-Stammtisch / Re: Der superlange Witze-Thread
« Letzter Beitrag von Kruemelchen am 23. Juni 2017, 05:47:35 »
"Jetzt sag ich's Ihnen zum letzten Mal", brüllt der Arzt die Krankeschwester an, "wenn sie einen Totenschein ausfüllen, dann schreiben sie unter Todesursache den Namen der Krankheit und nicht den des behandelnden Arztes!"
5
Suche andere Betroffene / Re: Brachydaktylie
« Letzter Beitrag von Stef79 am 22. Juni 2017, 21:08:11 »
Hallo,

ich musste erst 37 Jahre alt werden, um herauszufinden, dass das was ich habe eine (Erb)-Krankheit ist und nicht nur "blöder Zufall".

Ich bin nicht an den Händen betroffen, sondern an den Füßen, was mich besonders im Sommer sehr einschränkt. Am linken Fuß ist der zweite Zeh etwas kleiner und der vierte sehr klein. Am rechten Fuß ist es nur der vierte Zeh minimal kleiner. Das fällt nicht wirklich auf. Ich finde meinen linken Fuß einfach furchtbar hässlich und verstecke ihn in jeder Situation, in der man ihn sehen könnte oder ich meide sie ganz.

Ich weiß, hier sind/waren Leute, die nicht verstehen, dass man sich davon einschränken lässt, aber das was man deswegen in der Kindheit erlebt hat, prägt einen einfach.

Aufgefallen ist es mir selbst als ich ca. 10 Jahre alt war. Danach kamen ein paar Kommentare meiner Eltern in der Richtung "was hast du denn da gemacht?" - als wenn ich schuld daran wäre und auch ein paar Freundinnen von früher waren sehr daran "interessiert", was mir sehr unangenehm war. Meine Oma meinte mal "ach, das hatte dein Opa auch". Geht das? Kann es eine Generation überspringen?

Meinen Mann (der übrigens etwas darüber gelacht hat, dass ich mir deswegen so einen Kopf mache) habe ich es erst erzählt und gezeigt, als wir schon 10 Jahre zusammen waren und es um Kinder ging. Hätte ich damals gewusst, dass es dominant vererbbar ist, hätte ich vor dieser Entscheidung vermutlich mehr Angst gehabt.

Mittlerweile habe ich zwei Kinder, bei denen sich bislang nichts zeigt. Aber das muss ja noch nichts heißen. Auf jeden Fall, werde ich ihnen mehr Selbstvertrauen in dieser Beziehung geben, falls nötig und ich werde ihnen ebenso zu einer Operation raten. Über diese Operation werde ich mich selbst jetzt einmal informieren. Als ich davon las, dachte ich freudestrahlend "man kann doch was daran ändern"  :jippi
6
Auch Mieter haben Recht auf Umbau -

Ich lebe in WMS (Sachsen-Anhalt) und bin pflegebedürftig.

Wer berät mich zum möglichen Umbau meiner Wohnung?

Wenden Sie sich an eine Wohnberatungsstelle, z.B. des Vereins Pia   (Prävention im Alter).
Sie werden bei notwendigen Anpassungsmaßnahmen in der eigenen Wohnung beraten und unterstützt.
Bei einem Hausbesuch werden Details festgelegt und an die individuelle Pflegebedürftigkeit angepasst.
Zur Unterstützung der Beratungstätigkeit kann in Magdeburg auch eine kleine barrierefreie Musterausstellung besucht werden. Ältere, behinderte und pflegebedürftige Personen werden auch zu den verschiedenen ambulanten Wohnmöglichkeiten beraten.

Fundquelle: Auszug – „VOLKSSTIMME“  Mai 2017
7
Orpha-Stammtisch / Re: Der superlange Witze-Thread
« Letzter Beitrag von Kruemelchen am 22. Juni 2017, 06:51:36 »
Was ist das zweithärteste an jedem Morgen?
Ich weiß ja nicht, was es bei dir ist. Bei mir ist es das Aufstehen haha
8
I

Initiative Chronische Wunden
Am Brambusch 22   Tel.: 0231 - 793 3121
44536 Lünen
organisation@icwunden.de
www.icwunden.de

Institut für Innovationen im Gesundheitswesen und angewandte Pflegeforschung e.V.
Stader Str. 8              Tel.: 04761 - 886 74
27432 Bremervörde
info@igap.de
www.dekubitus.de
9
neu eingestellt am 21.06.2017

Deutsche Dekubitus Liga e.V.
Dovestraße 6                        Tel.: 030 - 314 25111
10587 Berlin
info@deutsche-dekubitusliga.de
www.deutsche-dekubitusliga.de


Deutsche Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung e.V.
Glaubrechtstraße 7  Tel.: 0641 - 686 8518
35392 Gießen
dgfw@dgfw.de
www.dgfw.de
10
Orpha-Stammtisch / Re: Der superlange Witze-Thread
« Letzter Beitrag von Kruemelchen am 21. Juni 2017, 08:35:22 »
Die Mutter ruft aus dem Zimmer hinunter:
"Ist der Postbote schon gekommen?"
Daraufhin die Tochter: "Nein, Mutti, aber er atmet schon ganz heftig."
Seiten: [1] 2 3 ... 10