Orpha Selbsthilfe Forum

Autor Thema: 10 Jahre krebsfrei! :-)  (Gelesen 1181 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Schneewittchen

  • HNPCC
  • *
  • Beiträge: 62
  • HNPCC, Dickdarmkrebs 11.2006
    • Krebsblog
10 Jahre krebsfrei! :-)
« am: 04. August 2016, 17:16:51 »
Hallo ihr Lieben,

ich hatte im Juli wieder einmal meine Krebsvorsorge. Also ging es wieder einmal in`s Krankenhaus.
Ich mach ja immer alles in dem Krankenhaus meines Vertrauens.

Dieses mal hatte ich echt ein blödes Gefühl, da seit Wochen ein Lymphknoten am Hals geschwollen ist. :-/
Und teilweise sogar beim Schlucken Probleme macht. Da macht man sich ja schon mal sorgen.

Aber... Es ist alles gut gelaufen, die Ärzte haben nichts gefunden!  :jippi :jippi :jippi
Somit bin ich jetzt 10 Jahre krebsfrei!  :) Ich muss ehrlich sagen, dass ich das damals nicht gedacht hätte.
Bei der Erstdiagnose war ich 22 Jahre alt.
Mittlerweile habe ich dann so ca. 13 Darm- und Magenspiegelungen hinter mir. *lach* Die Untersuchung wird
zwar zur Routine, aber wegen dem Ergebnis werde ich auch noch die nächsten 10 Jahre bangen...
Aber das kennt ihr ja sicher alle...?

Wie schaut es bei euch aus? Geht ihr regelmäßig zur Vorsorge? Wie lange seid ihr jetzt krebsfrei?


Ich habe übrigens seit kurzem einen kleinen Blog, der sich mit Prävention, Therapien und Leistungen der Krankenkasse beschäftigt. Bei Interesse und falls hier gewünscht www.krebsblog.com
Ansonsten bitte löschen @busymouse ;-)

Herzliche Grüße
Yvonne




Lebe jeden Tag so als wenn es dein letzter wäre.
Denn das Leben ist leider zu kurz um nur einen einzigen Tag zu verschwenden.

Offline busymouse

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.886
    • Orpha Selbsthilfe
Re: 10 Jahre krebsfrei! :-)
« Antwort #1 am: 05. August 2016, 13:08:41 »
Hallo @Schneewittchen,

schön, dich mal wieder zu lesen.  ;)

Ich freue mich tierisch, dass es dir immer noch gut geht. Eigentlich denke ich ja immer, dass es denen, die sich nicht mehr melden, besonders gut geht und dass sie sich deshalb von ihrer Erkrankung distanzieren. Dann freue ich mich für diese Betroffenen. Aber manchmal durchzuckt es mich auch und dann frage ich mich, ob das wirklich so ist. In deinem Fall hatte ich allerdings Recht. Yeah!!!  :sekt

Krebstechnisch geht es mir derzeit auch immer noch gut. Achtung, jetzt toppe ich dich: Bei mir sind es jetzt schon 11 Jahre!  ;D

Das mit den Vorsorgen habe ich allerdings mittlerweile weitestgehend eingestellt. Seit ca. 5 Jahren machen ich nur noch die Blutuntersuchungen. Die Spiegelung meines Restdarms ist nicht mehr möglich. Der ist stenotisiert. Die letzte Koloskopie hat 3 1/2 Stunden gedauert und einen völlig frustrierten Arzt hinterlassen. Man hat mir dann nahegelegt, den sinnlosen, aufgebenden Stoma-Doppellauf herausnehmen zu lassen und zu einem endständigen Stoma überzugehen. Da so ein Eingriff bei mir aber auch kompliziert wird, habe ich das bislang darauf ankommen lassen und die Vogel-Strauß-Taktik vorgezogen.

Und ja, du darfst gerne für dein Krebsblog werben. Gefällt mir, auch inhaltlich. Hab ich da eigentlich Orpha-Farben gesehen... ?  :thumbs

Du brauchst allerdings dringend noch eine Datenschutzerklärung und solltest aus datenschutzrechtlichen Gründen statt mit Google-Analytics mit Piwik arbeiten. Machst du die technische Betreuung selber? Vielleicht sollten wir statt eines Betroffenen-Treffens demnächst mal ein Blogger-Treffen im Norden machen? ^^

 ;) Liebe Grüße Birgit
Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
(Epiktet, griech. Philosoph, 50-138)

Offline Schneewittchen

  • HNPCC
  • *
  • Beiträge: 62
  • HNPCC, Dickdarmkrebs 11.2006
    • Krebsblog
Re: 10 Jahre krebsfrei! :-)
« Antwort #2 am: 05. September 2016, 17:09:16 »
Hallo Birgit,

11 Jahre!!! Das ist ja noch besser!  :party2

Ich vorsorge immer noch fleißig, auch wenn ich mittlerweile bei 1 1/2 Jahren Abstand angekommen bin. ;-) Meine Genetikerin ist da nicht all zu sehr erfreut drüber. Aber der Arzt im Krankenhaus der sich einmal im Jahr meinen Darm anschaut hat mir auch seinen Segen gegeben. Also höre ich doch lieber auf den, der die bessere Antwort hat.  :p

Ach ja, die Datenschutzerklärung. Da wollte ich mich doch am We. drum kümmern..  :-[
Gut das du es nochmal sagst. Das muss ich diese Woche in jedem Fall angehen. Ja ich mache alles selber über habe den Blog über Wordpress laufen. Hab mich da mittlerweile ganz gut eingefummelt, ich komme ja nicht gerade aus einem technischen Bereich ;-)

Oh das mit deinem Darm klingt ja nicht so gut. :-( Wollen sie dann den inaktiven Darm mit raus nehmen und das "richtige" Stoma einsetzen? So lange du mit dem zufrieden bist den du hast, würde ich auch auf weitere OPs verzichten.
Ich habe scheinbar auch Probleme mit Verwachsungen. Teilweise habe ich ziemlich fiese Schmerzen in der Region der Niere die sich nur darauf zurück führen lassen. Mal sehen, da werde ich mir jetzt noch ein paar ärztliche Meinungen einholen. Der Chirurg wollte natürlich operieren. ^^

Ja grundsätzlich habe ich auch das Gefühl, dass sich die Leute nicht mehr melden so lange es ihnen gut geht. Aber das ist ja auch gut so, man will sich ja auch nicht immer mit der Krankheit befassen. ;-) Der tägliche Blick auf den vernarbten Bauch, reicht mir ja auch schon manchmal.  ^^

Blogger- Treff:
Da bin ich doch gerne dabei! Schick mir doch nochmal hier eine Nachricht mit deiner Mailadresse, dann schließe ich mich da mal mit dir kurz.

Ganz liebe Grüße
Yvonne
Lebe jeden Tag so als wenn es dein letzter wäre.
Denn das Leben ist leider zu kurz um nur einen einzigen Tag zu verschwenden.

Offline busymouse

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.886
    • Orpha Selbsthilfe
Re: 10 Jahre krebsfrei! :-)
« Antwort #3 am: 07. September 2016, 09:55:53 »
Hast einem PM.  :)
Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
(Epiktet, griech. Philosoph, 50-138)

Offline Lotta

  • HNPCC
  • *
  • Beiträge: 26
Re: 10 Jahre krebsfrei! :-)
« Antwort #4 am: 07. November 2016, 22:26:11 »
Hallo ihr Lieben,

freue mich sehr für euch, habe leider nur sieben Jahre zu bieten  ;-). Habe gerade meine gefühlt 100. Magen- und Darmspiegelung hinter mir, und jedes mal wieder ein blödes Gefühl...   


 :dd für dich Birgit, ich wünsche Die, dass du die richtige Entscheidung für dich triffst

Lieben Gruß Gabi                                                                                                                                                             

Offline busymouse

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.886
    • Orpha Selbsthilfe
Re: 10 Jahre krebsfrei! :-)
« Antwort #5 am: 11. November 2016, 22:21:22 »
@Lotta 7 Jahre sind doch auch schon toll. Wer von uns hätte anfangs gedacht, dass er so weit kommen würde....?

Zu meiner Entscheidung: Ich weiß nicht wirklich, weshalb ich die Vor- und Nachsorgen überhaupt gemacht habe. Dank der verkorksten OP gelte ich ja als inoperabel, wenn ein neuer Befund da sein sollte. Da stellt sich mir die Frage, ob ich es wirklich so frühzeitig wissen möchte, wenn Schluss sein sollte. Ich denke, ich habe keine große Lust, im Krankenhaus dahin zu siechen. Ich will es gar nicht wissen. Wenn es denn so kommt, muss ich da halt durch, wie jeder ganz am Ende. Bis dahin genieße ich mein Leben. Wer weiß... vielleicht werde ich 90?  ;D

 ;) Liebe Grüße Birgit
Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
(Epiktet, griech. Philosoph, 50-138)

Offline Sabine

  • HNPCC
  • *
  • Beiträge: 13
Re: 10 Jahre krebsfrei! :-)
« Antwort #6 am: 18. April 2017, 11:47:05 »
Hallo alle zusammen,
nun komme ich endlich einmal dazu, etwas zu schreiben. Nun sporadisch schaffe ich es immer mal wieder, hier aufzutauchen.  :-*
Gefühlt habe ich ja auch schon x Magen- und Darmspiegelungen hinter mir.
Aber: seit nunmehr 15 Jahren bin ich krebsfrei.   :jippi  :freu  Bisher wurde nie wieder etwas gefunden.
Wie berichtet, ist der Krebs bei mir (HNPCC Lynch II) im rechten Eierstock gelandet (Total-Op und
Bauchfellresektion, 6 x Carboplatin). Zum Glück war ich in der tollen antroposophischen Klinik Herdecke
mit Maltherapie, Heileurythmie... Zur jährlichen Untersuchung gehe ich ins Knappschaftskrankenhaus Bochum-
Langendreer (Prof. Schmiegel) und fühle mich dort auch gut aufgehoben. Was ich wirklich - ich will es mal in
aller Deutlichkeit sagen - Scheisse finde, ist der Geschmack dieser Abführmittel.  >:D :schwitz Man kann sich nur durch
klaren Apfelsaft etwas behelfen.    Ich wünsche Euch allen alles erdenklich Gute

Offline busymouse

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.886
    • Orpha Selbsthilfe
Re: 10 Jahre krebsfrei! :-)
« Antwort #7 am: 08. Mai 2017, 21:41:25 »
Glückwunsch zu deinen 15 Jahren, @Sabine  8)

Ich bin vor ziemlich genau 12 Jahren mit massiven Beschwerden beim Doc aufgelaufen. Es schlossen sich Tage an, die einem Untersuchungsmarathon gleichkamen. Nie werde ich vergessen, wie mein Darmtumor bei der Koloskopie aussah. Ich hatte mir keine Betäubung geben lassen und darauf bestanden, den Monitor sehen zu können. Am 12. Mai 2005 kam ich dann mit einem Subileus ins Krankenhaus. 5 Tage später wurde ich zum ersten Mal operiert. Bis dahin musste man meine OP immer wieder verschieben, obwohl ich eigentlich als Notfall eingewiesen wurde. Grund für das Aufschieben war der wunderschöne, sonnige Mai. Es wurden in Serie schwerst verletzte Motorradfahrer im Krankenhaus eingeliefert, die ohne OP keine Stunde mehr überstanden hätten. Und so kam ich auf die Wartebank.

Niemand, auch keiner von meinen Ärzten, hat damit gerechnet, dass ich mit meinem Befund und nach all den Komplikationen, die bei mir auftraten, überleben würde. Dennoch bin ich immer noch da.  :)

Da mein Restdarm Stenosen aufweist, war ich schon lange nicht mehr zur Darmspiegelung. Aufgrund meines schwerden Verwachsungsbauches kann man sich auch per Ultraschall keinen wirklichen Überblick verschaffen. Am 12. Mai, also am Jahrestag meiner Krankenhauseinweisung, habe ich deshalb einen MRT-Termin. Drückt mir die Daumen, dass alles ok ist.  :)

 ;) Liebe Grüße Birgit
Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
(Epiktet, griech. Philosoph, 50-138)