Orpha Selbsthilfe Forum

Autor Thema: Prospektive, multizentrische Registerstudie "Erworbene Hämophilie"  (Gelesen 2059 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline busymouse

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.920
    • Orpha Selbsthilfe
  • Ich bin: : selbst betroffen
  • Krankheit: Lynch-Syndrom (HNPCC)
Im Dezember 2012 erschien auf www.journalonko.de folgende Nachricht:
________

06.12.2011
Erworbene Hämophilie: Richtige Diagnose und rasches Handeln können Leben retten

Die erworbene Hämophilie ist eine seltene Blutgerinnungsstörung, die durch die spontane Bildung von Antikörpern gegen körpereigene Gerinnungsfaktoren hervorgerufen wird. In einem Großteil der Fälle kommt es dadurch zu schweren und lebensbedrohlichen Blutungen. ...

www.journalonko.de
_______

Berichtet wurde dort auch, dass die GTH-Studie "Erworbene Hämophilie" immer noch Patienten aufnimmt. Zum Ende der Rekrutierungsphase April 2012 strebe man eine Anzahl von 80 teilnehmenden Patienten an. Auch sei die Teilnahme weiterer Zentren erwünscht. Dieser Stand wird auf der GTH-Website immer noch als aktuell dargestellt. Zentren, die teilnehmen möchten, können den Anmeldebogen downloaden und sich auf der Website auch weitergehend informieren:

Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
(Epiktet, griech. Philosoph, 50-138)