Orpha Selbsthilfe Forum

Autor Thema: Chemotherapie- Was heißt "adjuvant, neoadjuvant, kurativ, erhaltend, palliativ"?  (Gelesen 27131 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline busymouse

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2.944
    • Orpha Selbsthilfe
  • Ich bin: : selbst betroffen
  • Krankheit: Lynch-Syndrom (HNPCC) und Tarlovzysten
Chemotherapie – adjuvant, neoadjuvant, kurativ, erhaltend, palliativ?

Die adjuvante Therapie erfolgt im Anschluss an eine Operation oder Strahlentherapie, um Rückfälle oder Metastasen zu verhindern.

Die neoadjuvante Chemotherapie wird vor einer geplanten Operation oder Strahlentherapie durchgeführt, um das Karzinom oder die Metastasen zu verkleinern und einer Operation besser zugänglich zu machen.

Ziel einer kurativen Chemotherapie ist es, alle Krebszellen im Körper zu zerstören und den Patienten zu heilen.

Bei der erhaltenden Chemotherapie versucht man, den Erfolg der bisherigen Krebstherapie möglichst lange zu stabilisieren.

Die palliative Therapie dient zur Linderung von Symptomen oder zur Verhütung von Komplikationen bei unheilbarem Krebs.


Allgemeines zur Chemotherapie

Siehe unter >>> Chemotherapie
« Letzte Änderung: 14. Juni 2008, 18:29:11 von busymouse »
Nicht die Dinge selbst, sondern nur unsere Vorstellungen über die Dinge machen uns glücklich oder unglücklich.
(Epiktet, griech. Philosoph, 50-138)