Du bist nicht alleine...

Glioblastom kann auch aus Nervenzellen entstehen

Das Glioblastoma multiforme, der aggressivste Hirntumor mit weiterhin schlechten Therapieergebnissen, leitet sich nicht nur, wie bisher angenommen, aus Gliazellen, dem Stützgewebe des Gehirns, ab.

ADHS-Kinder denken anders

CHICAGO (gwa). Gestörte Signalwege und Aktivitätsmuster im Gehirn sind offenbar die Gründe für Aufmerksamkeitsstörungen bei ADHS. Hinweise darauf ergeben die Ergebnisse einer US-Studie mit 36 Kindern, bei der Radiologen funktionelle MRT nutzten. Ein weiterer Schritt in Richtung verlässliche ADHS-Diagnose, glauben die Wissenschaftler. Weiterlesen bei aerztezeitung.de …

CED bei Kindern: Antibiotika unter Verdacht

NEU-ISENBURG (otc). Seit längerem wird bei Erwachsenen ein Zusammenhang zwischen der Einnahme von Antibiotika und der Entstehung von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) diskutiert. Eine Studie legt diesen Zusammenhang jetzt auch bei Kindern nahe (Gut 2011; 60: 49). Lesen Sie hier den ganzen Text: aerztezeitung.de

Ursache für extreme Kleinwüchsigkeit aufgeklärt

Seltene Patientendaten aus Leipzig beigesteuert Leipzig (uni) – Julia ist eine erwachsene Frau von 21 Jahren und misst nur 1,10 Meter. Sie leidet am sogenannten Seckel-Syndrom, einer äußerst seltenen Erbkrankheit in Form einer besonders ausgeprägten Kleinwüchsigkeit. Weltweit sind schätzungsweise nur knapp 25 Erkrankte bekannt. Dementsprechend wenig erforscht war die Krankheit bislang. Ein internationales Forscherteam unter […]

„Elefanten-Mann“: Punktmutation ist Ursache des Proteus-Syndrom

Bethesda – US-Forscher haben die Ursache für eine äußerst rätselhafte angeborene Störung gefunden. Das Proteus-Syndrom, das zum bizarren Überwuchs einiger Körperregionen führt, während andere nicht betroffen sind, ist laut dem Bericht im New England Journal of Medicine (2011: doi; 10.1056/NEJMoa1104017) Folge einer Punktmutation in einem Onkogen. Der regionale Überwuchs kommt durch einen genetischen Mosaizismus zustande. […]