Du bist nicht alleine...

Leitlinie Pankreaskarzinom aktualisiert

Berlin – Die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoff­wechsel­erkrankungen (DGVS) hat die S3-Leitlinie „Exokrines Pankreaskarzinom“ aktualisiert, um die Behandlung von Betroffenen zu verbessern.

Warum Pankreaskarzinome so gefährlich sind

Die Tumorzellen bei Karzinomen der Bauchspeicheldrüse bedienen sich bestimmter Zytokine, um das menschliche Immunsystem zu unterdrücken und dadurch gefährlicher zu werden. Während der Körper die Tumorzellen noch nicht als solche erkennt, kann das Karzinom wachsen.

Zystische Pankreastumoren: Klassifikation und malignes Potenzial

Zystische Pankreastumoren, obwohl insgesamt selten, haben an Bedeutung zugenommen, da sie zu den gut diagnostizierbaren, gut behandelbaren und prognostisch zumeist günstigen Tumoren des Pankreas gehören. Die Kenntnis der wichtigsten klinisch-pathologischen Charakteristika (Alters- und Geschlechtsverteilung, Lokalisation, Bezug zum Gangsystem, relative Häufigkeit) erlaubt bereits eine präoperative Einordnung der zystischen Pankreastumoren in „Low“- und „High-risk“-Läsionen.   Den Artikel […]

Pankreas-Ca kann lange ungehindert wachsen

Das Pankreaskarzinom hat nach wie vor eine schlechte Prognose – trotz der Fortschritte in der Krebschirurgie und trotz der Verbesserungen in der medikamentösen Behandlung. Der Grund dafür: Das Pankreas-Ca wird oft zu spät entdeckt. (Bild rechts:  Zystisches Adenokarzinom (rot markiert) des Pankreas (grün) im CT) Weiterlesen bei aerztezeitung.de…