Du bist nicht alleine...

Hoffnung für Burte

8000 Kilometer weit gereist ist eine junge Mutter aus der Mongolei, um ihren Säugling, der an der seltenen Krankheit Arteriove­nöse Fehlbildung (AVM) leidet, in Eberswalde behandeln zu lassen.

Lesen Sie hier den ganzen Text: moz.de

Schreibe einen Kommentar