Du bist nicht alleine...

Integration und Förderung von Behinderten durch Kampfsporttraining

Stadthagen (maa-i) – Integratives Kampfsport-Training zur Persönlichkeitsentwicklung für Menschen mit Behinderungen – für diese Mission ist Meister Hamadi Silini ein Pionier und Wegbereiter. Zusammen mit der Martial Arts Association-International soll dieses nun auch in anderen Clubs und Vereinen etabliert werden.

Trainer und Dojoleiter Hamadi Silini hat eigens für Menschen mit körperlichen und geistigen Behinderungen einen Lernkursus entwickelt. Das Konzept war seine Abschlussarbeit für seine sonderpädagogische Ausbildung, die er mit Auszeichnung bestand. In Silinis Projektarbeit ging es um Persönlichkeitsentwicklung durch Karate für Menschen mit Behinderungen.

Da Silini durch seine Arbeit als Gruppenleiter in einer Werkstatt ständig mit Menschen mit Behinderungen zu tun hat, fing er dort vor rund einem Jahr an, nach seinem Konzept auszubilden. Er überlegte sich, wie er seinen Schützlingen Karate beibringen könnte und erstellte mit ihrer Hilfe eine Studie. Eine besondere Herausforderung war dabei der Unterricht für Karateschüler mit geistigen Behinderungen. Menschen mit geistigem Handycap brauchen eine einfache Sprache. Für diese Menschen benutzt Silini statt der ihnen unbekannten Zahlen im Training Mimik und Gestik, also die Zeichensprache. Silini hat sich auf die gegebenen Voraussetzungen und die kognitive Stufe der TeilnehmerInnen eingestellt. Das Ausbildungssystem können die Behinderten dabei selbst mitgestalten und weil jeder Mensch anders ist, wird auch für jeden ein individuelles Konzept zugeschnitten. Ergonomische Unterstützung, besonders für die RollstuhlfahrerInnen und andere individuelle Hilfestellungen sind zudem selbstverständlich.

Ein besonderes Training oder gar eine extra Sparte für Behinderte in Vereinen sieht Silinis Konzept nicht vor. Eine Integration in die gemeinsam im Verein durchgeführten Trainingseinheiten hat sich als vorteilhaft herausgestellt. Das Ziel von Hamadi Silini: Die Mitglieder sollen lernen, die Schwächen und äußeren Schwierigkeiten als eine Herausforderung und nicht als eine unübersteigbare Grenze zu betrachten. Das Ergebnis ist Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit. Nach den Anfängen dieser neuen Integration und Förderung von Behinderten durch diese Sportart konnte Silini eine deutliche Verbesserung des Sozialverhaltens der Mitglieder beobachten. Sie hatten nicht mehr das Gefühl, ausgeschlossen und diskriminiert zu werden, sondern wurden ein fester und unersetzlicher Bestandteil der Gruppe. Die angestauten Aggressionen, die bei Menschen mit einer Behinderung nicht selten vorkommen, konnten durch die familiäre Atmosphäre des Kurses und durch den Sport gemildert werden.

Meister Hamadi Silini ist in Tunesien geboren und lebt jetzt seit über 30 Jahren in Deutschland. Seine Kampfsportkarriere begann schon als er noch sehr jung war. Für Hamadi Silini ist Kampfsport eine Lebensphilosophie. Er trainierte bei vielen Japanern wie z. B. Keinosuke Enoeda Sensei (9. Dan) oder auch bei Hideo Ochi Sensei (8. Dan). Hamadi Silini legte auch seine 1. Dan Prüfung im Shotokan Karate bei Keinosuke Enoeda Sensei und seine 2. Dan Prüfung bei Hideo Ochi Sensei ab. Seinen 3. Dan machte er im Stiloffenen Bereich. Neben Shotokan Karate und Stilrichtungsoffenes Karate, ist er unter anderem im Thai-Boxen, Tae- Do, Selbstverteidigung und andere Kampfsportarten zuhause. Meister Hamadi ist Fach-Sportpädagoge.

Silini wurde jetzt im Golden Dragon e.V. Kampf-Kunst-Center Stadthagen von Großmeister Bernd Kühnapfel und Bernd Höhle zum Beauftragten der Martial Arts Association-International für integratives Training zur Persönlichkeitsentwicklung für Menschen mit Behinderungen ernannt. Des Weiteren ist er B-Prüfer für Stilrichtungsoffenes Karate und Shotokan Karate. Silini ist Leiter und Gründer des Sportvereins Mushin e. V. in Bad Oldesloe (Schleswig-Holstein). Der Verein ist sehr vielseitig und bietet eine Vielzahl verschiedener Kurse an, wie z. B. Mutter-Kind-Karate, Karate als Persönlichkeitsentwicklung, Tae-Do, Selbstverteidigung und auch natürlich Karate für Menschen mit Behinderungen.

Interessierte Clubs und Vereine können Meister Hamadi Silini über seine Website www.mushin-karate-dojo.de oder über www.MAA-I.com kontaktieren.

Schreibe einen Kommentar

Cookie-Hinweis

Für die ordnungsgemäße Funktion unserer Website nutzen wir Cookies. Weitere Cookies werden ggf. durch Drittanbieter in Ihrem Browser gesetzt (z.B. durch unser Twitter-Widget). Bitte entscheiden Sie selbst, welche unserer Dienste Sie nutzen möchten. - Infos zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie hier ».

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren:

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Impressum | Datenschutz | Forum

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Wenn Sie alle Cookies zulassen, werden Ihre persönlichen Daten ggf. von Twitter, YouTube (ein Dienst von Google) etc. erfasst.
  • Wir empfehlen: Drittanbieter-Cookies blockieren. Sie können die Dienste jederzeit nachladen.:
    Mit dieser Auswahl werden die Angebote von Drittanbietern blockiert und für Sie ausgeblendet. Sie können diese Funktionen bei Bedarf jederzeit nachladen.
  • Ohne Drittanbieter und ohne die statistische Auswertung (Wir können erhobene Daten nicht zu Ihrer Person zurückverfolgen! Serverstandort: Deutschland.):
    Mit dieser Option werden nur noch technisch notwendige Cookies gesetzt, inklusive des Cookies, mit dessen Hilfe wir Ihnen diese Auswahlfunktion anbieten. Wir würden es sehr bedauern, wenn Sie zusätzlich zu den Drittanbietern auch unsere Websiteanalyse abschalten. Aufgrund datenschutzrechtlicher Bedenken nutzen wir kein Google Analytics und erfassen alle Informationen so, dass keine Rückschlüsse auf Ihre Person möglich sind.

Impressum, Datenschutzerklärung und Forum können Sie ohne das Treffen einer Auswahl besuchen. Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück